Riegel vorgeschoben

Werder-Boss Bode über Kruse: Bleibt zu 100 Prozent

+
Hat einem Wechsel von Max Kruse einen Riegel vorgeschoben: Werder-Boss Marco Bode. Foto: Soeren Stache

Bremen (dpa) - Werder Bremens Aufsichtsratsvorsitzender Marco Bode hat auch die letzten Zweifel an einem Verbleib von Stürmer Max Kruse beseitigt.

"Wir wollen eine sportlich starke Mannschaft und lassen ihn garantiert nicht gehen", sagte Bode am Samstag vor dem Bundesliga-Spiel gegen Bayern München im TV-Sender Sky. Kruse sei ein "wichtiges Rädchen" und bleibe zu 100 Prozent, betonte Bode.

In den vergangenen Wochen hatte es Spekulationen über einen möglichen Wechsel des ehemaligen Nationalspielers gegeben. Zu Beginn der vergangenen Saison war Kruse vom VfL Wolfsburg zu Werder gewechselt. Er hatte zuletzt über das "eine oder andere Angebot" berichtet.

Kommentare

Meistgelesen

VfB trifft auf Bayer - Besondere Partie für Reschke
VfB trifft auf Bayer - Besondere Partie für Reschke
Ruhender Pol beim HSV - Bruchhagen gefällt der Job
Ruhender Pol beim HSV - Bruchhagen gefällt der Job
DFB: Akademie-Votum, Regionalliga-Reform und Lahm-Ehrung
DFB: Akademie-Votum, Regionalliga-Reform und Lahm-Ehrung
Beste Liga der Welt? - Bundesliga in Europa schlecht wie nie
Beste Liga der Welt? - Bundesliga in Europa schlecht wie nie
Derby-Kracher in Manchester: Mourinho will Guardiola stoppen
Derby-Kracher in Manchester: Mourinho will Guardiola stoppen