Premier-League-Duell

Wagner freut sich auf Spiel gegen Klopp: "Etwas Besonderes"

+
Trifft mit Huddersfield auf den FC Liverpool mit seinem Freund Jürgen Klopp: David Wagner. Foto: Nigel French

Huddersfield (dpa) - Huddersfield-Trainer David Wagner freut sich auf sein erstes Pflichtspiel gegen seinen guten Freund Jürgen Klopp und den FC Liverpool.

"Jetzt treffen wir uns im Profi-Fußball in England in der Premier League. Die Story ist schon strange", sagte Wagner der "Bild" vor dem Duell am Samstag. Das Zusammentreffen sei "etwas Besonderes".

Wagner, der Klopps Trauzeuge war, liegt mit Huddersfield Town in der Premier League auf Rang elf. Am vergangenen Wochenende gewann der Aufsteiger überraschend 2:1 gegen den englischen Rekordmeister Manchester United. Mit einem Sieg gegen die neuntplatzierten Liverpooler kann Huddersfield an den Reds vorbeiziehen.

Obwohl beide Trainer sehr emotional sind, befürchtet Wagner nicht, dass die Freundschaft mit Klopp unter dem Duell leiden wird. "Wir beide kennen uns gut genug, dass alles, was in diesen 90 Minuten an der Seitenlinie gesprochen wird, danach vergessen ist und nicht zählt", sagte er.

Interview bei Bild.de (Bezahlschranke)

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Kölner attackieren Berliner Fan-Bus - das hat die Polizei sichergestellt

Kölner attackieren Berliner Fan-Bus - das hat die Polizei sichergestellt

Trainer Breitenreiter verlängert bei Hannover 96 bis 2021

Trainer Breitenreiter verlängert bei Hannover 96 bis 2021

Sergio Ramos giftet nach Klopp-Attacke: "Nicht sein erstes verlorenes Finale"

Sergio Ramos giftet nach Klopp-Attacke: "Nicht sein erstes verlorenes Finale"

Viel „Quatsch“: Kroos kritisiert Özil scharf

Viel „Quatsch“: Kroos kritisiert Özil scharf

Schalke setzt auf Kontinuität: Trainer Tedesco verlängert

Schalke setzt auf Kontinuität: Trainer Tedesco verlängert

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren