Wegen Schiedsrichter-Beleidigung

Villas-Boas für acht Spiele gesperrt

+
Andre Villas-Boas.

Peking - Der portugiesische Trainer Andre Villas-Boas vom chinesischen Fußball-Erstligisten Shanghai SIPG ist wegen Schiedsrichter-Beleidigung für acht Spiele gesperrt worden.

Der chinesische Verband ahndete mit dieser drastische Strafe das Fehlverhalten des 39-Jährigen in der asiatischen Champions League. Nach dem Viertelfinal-Rückspiel beim Ligakonkurrenten Guangzhou Evergrande hatte sich Villas-Boas trotz des Einzugs in das Halbfinale abfällig über den Schiedsrichter geäußert.

Die zuständige Konföderation AFC hatte den Portugiesen bereits zuvor mit einer Geldstrafe von 14.000 Dollar belegt. Der chinesische Verband zog nun nach, da man Beleidigungen gegenüber den Referees nicht dulden könne. Die Sperre gilt für vier Spiele der chinesische Super League und vier weitere Begegnungen.

sid

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Ivica Olic kritisiert HSV nach Niederlage gegen Kiel: „Dachten wohl, sie sind Bayern“

Ivica Olic kritisiert HSV nach Niederlage gegen Kiel: „Dachten wohl, sie sind Bayern“

Kölner attackieren Berliner Fan-Bus - das hat die Polizei sichergestellt

Kölner attackieren Berliner Fan-Bus - das hat die Polizei sichergestellt

Trainer Breitenreiter verlängert bei Hannover 96 bis 2021

Trainer Breitenreiter verlängert bei Hannover 96 bis 2021

Sergio Ramos giftet nach Klopp-Attacke: "Nicht sein erstes verlorenes Finale"

Sergio Ramos giftet nach Klopp-Attacke: "Nicht sein erstes verlorenes Finale"

Viel „Quatsch“: Kroos kritisiert Özil scharf

Viel „Quatsch“: Kroos kritisiert Özil scharf

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren