"Wir alle sind unendlich erschüttert"

Wolfsburg schaltet Traueranzeige für Malanda

Wolfsburg - Bundesligist VfL Wolfsburg hat in einer halbseitigen Traueranzeige seine große Bestürzung über den Tod des verunglückten Teamkollegen Junior Malanda zum Ausdruck gebracht.

 Der Club schreibt in der "Braunschweiger Zeitung" unter anderem: "Wir alle sind unendlich erschüttert und es fällt schwer, diese tiefe Traurigkeit, die uns umhüllt, in Worte zu fassen." Der 20 Jahre alte Belgier Bernard "Junior" Malanda Adje war am vorigen Samstag bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Er wird am Dienstag in Brüssel beigesetzt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Kommentare

Meistgelesen

Jonker beim VfL entlassen - Nachfolger steht fest
Jonker beim VfL entlassen - Nachfolger steht fest
Ärger über Fans und Niederlage: „Versautes“ Kölner Europacup-Comeback
Ärger über Fans und Niederlage: „Versautes“ Kölner Europacup-Comeback
Ancelotti und Wüterich Ribéry klären Situation
Ancelotti und Wüterich Ribéry klären Situation
Obszöne Baier-Geste bei Augsburg-Sieg - Hasenhüttl wütend
Obszöne Baier-Geste bei Augsburg-Sieg - Hasenhüttl wütend
Riesiger Skandal: Experte vor laufenden Kameras von Klub-Boss niedergeschlagen
Riesiger Skandal: Experte vor laufenden Kameras von Klub-Boss niedergeschlagen