Wölfe bauen Engagement in China weiter aus

VfL Wolfsburg kooperiert mit der Beijing Sport University

+
Olaf Rebbe und die Wölfe erweitern ihr Engagement in China.

VfL Wolfsburg baut sein Engagement in China weiter aus. Seit dem 1. November arbeiten die Wölfe mit der Beijing Sport University (BSU), der Sport-Eliteuniversität in China, zusammen.

"In einem Leistungszentrum sollen ab dem kommenden Jahr die größten Fußball-Talente des Landes vom Nachwuchs- bis in den Männer- und Frauenbereich gefördert werden. 

"Durch die Kooperation mit der Beijing Sport University erreicht das VfL-Engagement in China den Spitzensport. Dies ist ein folgerichtiger Schritt der langfristigen Arbeit unseres Vereins in dieser aufstrebenden Fußballnation", sagte VfL-Geschäftsführer Dr. Tim Schumacher: "China ist ein wichtiger Zielmarkt für uns."

sid

Kommentare

Meistgelesen

Heldt widerspricht Kölns Wehrle: Kontakt wurde vermittelt
Heldt widerspricht Kölns Wehrle: Kontakt wurde vermittelt
Lewandowski mit Polen in Topf eins? Dieser Trick macht‘s möglich
Lewandowski mit Polen in Topf eins? Dieser Trick macht‘s möglich
„Spiegel“-Bericht: Beckenbauer-Aussagen in WM-Affäre widerlegt
„Spiegel“-Bericht: Beckenbauer-Aussagen in WM-Affäre widerlegt
Maria Komandnaja: Das ist die Moderatorin der WM-Auslosung 2018
Maria Komandnaja: Das ist die Moderatorin der WM-Auslosung 2018
HSV erringt in Freiburg ein torloses Remis
HSV erringt in Freiburg ein torloses Remis