Gala in London

Verletzter Neuer verpasst Auszeichnung

+
Manuel Neuer gewann leider keinen FIFA-Award.

Manuel Neuer war nicht in London, als der Preis für den FIFA-Welttorhüter vergeben wurde. Die Auszeichnung hätte er aber ohnehin nicht entgegennehmen können.

London - Manuel Neuer sparte sich den Gang auf Krücken über den grünen Teppich. Der derzeit verletzte Weltmeister war am Montag bei der Präsentation der Nominierten bei der Gala des Fußball-Weltverbands im London Palladium nicht zu sehen und musste sich bei der erstmaligen Vergabe der Auszeichnung für den FIFA-Welttorhüter Gianluigi Buffon von Juventus Turin geschlagen geben. Neben dem Duo stand auch Real Madrids Keylor Navas unter den besten Drei. Der deutsche Fußball war wie 2015 bei den Trophäen in den vier Hauptkategorien leer ausgegangen.

Ein Expertengremium aus elf früheren Torhütern und Stürmern entschied über die Auszeichnung, deutsche Legenden waren nicht darunter. Neuer wurde bereits viermal von einem Statistik-Institut als Welttorhüter gekürt - dieser Award ist wegen intransparenter Kriterien jedoch äußerst umstritten.

Nach seinem dritten Mittelfußbruch gefolgt von langer Wundheilung arbeitet Neuer derzeit in der Reha an seinem Comeback. Dem 31 Jahre alten Kapitän des FC Bayern München war vor gut einem Monat bei einer Operation eine Platte im erneut gebrochenen linken Mittelfuß eingesetzt worden. Am Zeitplan, dass der Nationaltorhüter zum Start der Rückrunde im Januar wieder trainieren und spielen soll, halten sowohl der Spieler als auch der deutsche Meister fest. Neuer selbst hatte mit einem Interview Zweifel am Comebackplan geschürt.

Auch Joachim Löw äußerte sich zuletzt zuversichtlich über die weitere Genesung. „Man sollte den Teufel nicht an die Wand malen mit Manuel Neuer“, sagte der Bundestrainer vor gut zwei Wochen. In Richtung der Weltmeisterschaft 2018 mache er sich „aktuell keine Sorgen“, betonte Löw. Ex-Nationaltorhüter Uli Stein ist da anderer Meinung.

Neuer kann über seine Verletzung zumindest öffentlich scherzen. Am Tag vor der FIFA-Gala veröffentlichte er ein Foto von sich mit Gehgips auf einer Parkbank sitzen. „Für eine Wanderung hatte ich nicht die richtigen Schuhe an“, schrieb Neuer dazu.

dpa

Kommentare

Meistgelesen

Nach 0:0 in Freiburg: Sammer-Kritik perlt am HSV ab
Nach 0:0 in Freiburg: Sammer-Kritik perlt am HSV ab
WM-Basiscamp: Löw hat noch zwei Wochen Zeit
WM-Basiscamp: Löw hat noch zwei Wochen Zeit
Ticker: Südkorea hat keine Angst vor Hammer-Los Deutschland
Ticker: Südkorea hat keine Angst vor Hammer-Los Deutschland
3:1-Sieg in Mainz: Augsburg setzt starke Saison fort
3:1-Sieg in Mainz: Augsburg setzt starke Saison fort
Bosz bleibt BVB-Trainer - Zorc: "Wollen Turnaround schaffen"
Bosz bleibt BVB-Trainer - Zorc: "Wollen Turnaround schaffen"