Zukunft bei der Borussia

BVB: Transfer vom Tisch – Dortmund-Stürmer bleibt trotz weiterer Verletzung

Die BVB-Profis Giovanni Reyna, Donyell Malen und Youssoufa Moukoko beim Training (v.l.)
+
Transfer-Absage vom BVB. Ein junger Stürmer bleibt in Dortmund, wo er seine Verletzung auskuriert.

Klare Transfer-Absage vom BVB. Ein junger Stürmer bliebt definitiv in Dortmund, seine Verletzung soll er in Ruhe auskurieren.

Dortmund - Aktuell fehlt er schon wieder wegen eines Muskelfaserrisses, den er sich bei einer Länderspielreise zugezogen hat.
RUHR24* erfuhr: Der BVB lehnt trotz neuer Verletzung einen Transfer seines jungen Stürmers ab.

Lizenzspielerleiter Sebastian Kehl schob einem Wechsel jetzt ganz klar einen Riegel vor. Der Spieler werde auch weiterhin in Dortmund bleiben. *RUHR24 ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Impfpass-Skandal: Jetzt liegen Beweise gegen Werder Bremens Ex-Coach Markus Anfang vor
Impfpass-Skandal: Jetzt liegen Beweise gegen Werder Bremens Ex-Coach Markus Anfang vor
Impfpass-Skandal: Jetzt liegen Beweise gegen Werder Bremens Ex-Coach Markus Anfang vor
BVB - FC Bayern: Münchner gewinnen atemberaubenden Klassiker knapp - strittige Elfer-Szenen
BVB - FC Bayern: Münchner gewinnen atemberaubenden Klassiker knapp - strittige Elfer-Szenen
BVB - FC Bayern: Münchner gewinnen atemberaubenden Klassiker knapp - strittige Elfer-Szenen
FC St. Pauli nach Sieg über Schalke vorzeitig Herbstmeister
FC St. Pauli nach Sieg über Schalke vorzeitig Herbstmeister
FC St. Pauli nach Sieg über Schalke vorzeitig Herbstmeister
Schalke 04: Trainer Grammozis nach „Nazi“-Spot bei „TV Total“ im Rampenlicht
Schalke 04: Trainer Grammozis nach „Nazi“-Spot bei „TV Total“ im Rampenlicht
Schalke 04: Trainer Grammozis nach „Nazi“-Spot bei „TV Total“ im Rampenlicht

Kommentare