Transfermarkt

Träsch wechselt von Wolfsburg nach Ingolstadt

+
Christian Träsch wechselt in seine Geburtsstadt Ingolstadt.

Wolfsburg - Der Wechsel des früheren Fußball-Nationalspielers Christian Träsch vom VfL Wolfsburg zum FC Ingolstadt ist perfekt. Dies erklärten der niedersächsische Bundesligist und der oberbayerische Zweitligist in einer Mitteilung.

Ingolstadt - Der 29 Jahre alte Träsch kehrt damit in seine Geburtsstadt zurück und wird nach sechs Jahren die Wolfsburger, mit denen er unter anderem DFB-Pokalsieger wurde, verlassen. "Wir sind stolz darauf, dass ein echter Schanzer an seinen Geburtsort zurückkehrt. Mit seiner Qualität und Erfahrung wird er uns schon bald weiterhelfen", sagte Ingolstadts Geschäftsführer Sport Harald Gärtner.

Träschs Vertrag gilt bis 2021. Der Wechsel hatte sich in den vergangenen Tagen bereits angebahnt: Träsch war am Montag zum Medizincheck in Ingolstadt und verabschiedete sich am Dienstag von seinen Mannschaftskollegen beim VfL.

"Trotz des sportlichen Rückschlags im Sommer ist die Entwicklung des FCI beeindruckend. Ich bin stolz darauf, bald in meiner Heimat auflaufen zu dürfen", sagte der vielseitig einsetzbare Träsch, der in seiner Karriere oft von Verletzungen geplagt wurde und am Freitag 30 Jahre alt wird. "Er ist nicht nur ein guter Spieler, sondern auch ein toller Mensch. Es zeichnet ihn aus, dass er sich auch in persönlich schwierigen Zeiten immer wieder zurückgekämpft hat", sagte Wolfsburgs Trainer Andries Jonker.

dpa

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

WM 2018 im Ticker: Nicht nur Frankreich im Ausnahme-Zustand - Kroatien feiert seine WM-Helden

WM 2018 im Ticker: Nicht nur Frankreich im Ausnahme-Zustand - Kroatien feiert seine WM-Helden

„Willkommen im Klub“: Beckenbauer gratuliert Deschamps nach WM-Titel

„Willkommen im Klub“: Beckenbauer gratuliert Deschamps nach WM-Titel

WM-Medaille eingesteckt: Nun steht fest, wer es war - den Nachnamen kennt jeder

WM-Medaille eingesteckt: Nun steht fest, wer es war - den Nachnamen kennt jeder

WM-Ticker vom Dienstag: Rakitic will mit Kroatien „Geschichte schreiben“

WM-Ticker vom Dienstag: Rakitic will mit Kroatien „Geschichte schreiben“

WM 2018 Spielplan: Hier finden Sie alle Infos, Ergebnisse und Tabellen zu den Gruppen und Stadien

WM 2018 Spielplan: Hier finden Sie alle Infos, Ergebnisse und Tabellen zu den Gruppen und Stadien

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Das könnte Sie auch interessieren