Kroos verliert mit Real Madrid

Mario Mandzukic schießt Atletico zum Supercup

+
Mario Mandzukic und Torwart Angel Moya von Atletico Madrid posieren mit dem Supercup-Pokal.

Madrid - Während Toni Kroos beim spanischen Supercup-Finale zwischen Real Madrid und Atletico Madrid eine mäßige Leistung zeigte, gelang seinem Ex-FC-Bayern-Kollegen Mario Mandzukic das entscheidende Tor.

Neuzugang Toni Kroos hat mit dem spanischen Fußball-Rekordmeister Real Madrid den zweiten Titelgewinn in der noch jungen Saison nach dem europäischen Supercup verpasst. Im Rückspiel um den spanischen Supercup unterlag der Pokalsieger bei Meister Atletico Madrid mit 0:1 (0:1). Das Hinspiel am Dienstag im Estadio Santiago 1:1 war ausgegangen.

In der Neuauflage des letzten Champions-League-Endspiels erzielte der frühere Münchner Mario Mandzukic bereits in der 2. Minute das Tor des Tages, welches Atletico den zweiten Titelgewinn nach 1985 bescherte.

Toni Kroos wurde zur Halbzeit gegen Ronaldo ausgewechselt

Toni Kroos zeigte so mäßige Leistung, dass er zur Halbzeit ausgewechselt wurde.

Toni Kroos bot eine mäßige Leistung und wurde zur Halbzeit gegen den angeschlagenen Weltfußballer Cristiano Ronaldo ausgewechselt. Reals Luca Modric flog in der Nachspielzeit mit Gelb-Rot vom Platz.

Für Wirbel sorgten zwei Spieler, die gar nicht da waren: Der deutsche Weltmeister Sami Khedira weilte in Leipzig und beobachtete von der Tribüne aus seinen jüngeren Bruder Rani im Zweitligaspiel zwischen RB und Erzgebirge Aue (1:0) - spanischen Medienberichten zufolge tat er dies ohne Erlaubnis des Vereins.

Auch der argentinische Vize-Weltmeister Angel di Maria fehlte. Bei beiden Spielern wird seit Wochen über einen baldigen Abschied aus Madrid spekuliert.

SID

Kommentare

Meistgelesen

Jonker beim VfL entlassen - Nachfolger steht fest
Jonker beim VfL entlassen - Nachfolger steht fest
Ärger über Fans und Niederlage: „Versautes“ Kölner Europacup-Comeback
Ärger über Fans und Niederlage: „Versautes“ Kölner Europacup-Comeback
Obszöne Baier-Geste bei Augsburg-Sieg - Hasenhüttl wütend
Obszöne Baier-Geste bei Augsburg-Sieg - Hasenhüttl wütend
Riesiger Skandal: Experte vor laufenden Kameras von Klub-Boss niedergeschlagen
Riesiger Skandal: Experte vor laufenden Kameras von Klub-Boss niedergeschlagen
Köln legt keinen Protest ein, fordert aber DFB-Stellungnahme
Köln legt keinen Protest ein, fordert aber DFB-Stellungnahme