WM-Qualifikation in Kaiserslautern

Ticker: Beeindruckende Vorstellung - Sieg Nummer zehn steht

+
Nach durchwachsener erster Hälfte gerät die DFB-Auswahl nach der Halbzeitpause in Fahrt.

Das DFB-Team kann gegen Außenseiter Aserbaidschan eine perfekte Qualifikationsrunde abschließen. Alle Infos hier im Ticker!

Deutschland - Aserbaidschan  5:1 (1:1) (Fritz-Walter-Stadion, Kaiserslautern)

Deutschland: Leno - Kimmich, Mustafi (36. Ginter), Süle (22. Rüdiger) - Can, Goretzka - Brandt, Müller (69. Younes), Sane - Wagner, Stindl

Aserbaidschan: K. Agayev - Mirzabekov, B. Hüseynov (69. Nazarov), Abisov, Khalilzade - Garayev - Ismaylov (77. Gurbanov), Amirguliyev, Richard, C. Hüseynov - Sheydaev (87. Alaskarov)

Schiedsrichter: Andris Treimanis (Lettland)

Tore: 1:0 Goretzka (8.), 1:1 Sheydaev (34.), 2:1 Wagner (54.), 3:1 B. Hüseynov (64./ET), 4:1 Goretzka (66.), 5:1 Can (81.)

Fazit: Die DFB-Auswahl gewinnt dank einer enormen Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit verdient, allerdings vielleicht ein, zwei Tore zu hoch gegen einen tapferen Gegner, der den Favoriten durchaus ein ums andere Mal in Verlegenheit bringen konnte. Hier geht‘s zum Spielbericht.

90.+3. Minute: Schlusspfiff auf dem Betzenberg! Deutschland schlägt Aserbaidschan dank einer starken zweiten Hälfte mit 5:1.

88. Minute: Die DFB-Auswahl hat mittlerweile einen Gang runtergeschaltet und beschränkt sich überwiegend auf Konterfußball. Den zehnten Sieg im zehnten WM-Quali-Spiel wird Deutschland keiner mehr nehmen.

84. Minute: Wir bekommen jetzt glatt ein Offensivspektakel vorgeführt. Ein Aserbaidschaner fasst sich von rechts außen ein Herz und donnert den Ball an den linken Pfosten.  Die Roten bleiben in Ballbesitz und letztlich kann Rüdiger auf der Linie klären. Das hätte sich der Underdog durchaus verdient gehabt.

81. Minute: TOOOR! 5:1! Obwohl der zehnte Sieg im zehnten Spiel bereits feststeht, spielt Deutschland weiter nach vorne. Schließlich landet die Kugel bei Emre Can, der sich aus etwa 20 m einfach mal ein Herz fasst. Der Ball flattert über Keeper Agayev hinweg ins Kreuzeck.

76. Minute: Die Vorzeichen sind jetzt klar verteilt. Dank einer großen Leistungssteigerung in Halbzeit zwei konnte das DFB-Team doch noch die Weichen auf einen klaren Sieg stellen.

70. Minute: Ebenfalls im Spiel ist mittlerweile übrigens Dimitrij Nazarov, seines Zeichens nicht nur im Hinspiel der einzige Torschütze Aserbaidschans, sondern auch noch Angestellter bei Zweitligist Erzgebirge Aue.

68. Minute: Dritter und letzter Wechsel bei Deutschland. Thomas Müller verlässt das Feld und Amin Younes von Ajax Amsterdam ersetzt ihn. Die Kapitänsbinde bleibt in Münchner Händen: Joshua Kimmich.

65. Minute: DOPPELPACK VON GORETZKA! 4:1! Sané gelingt auf links ein Durchmarsch, der englische Legionär bringt den Ball flach vor das gegnerische Tor, wo Goretzka kein Problem hat, einzuschieben.

64. Minute: TOR! 3:1! Eckball von links an den zweiten Pfosten und Rüdiger kann seinen Fehler vom 1:1 wieder wettmachen. Der Verteidiger überspringt seinen Gegenspieler und von Hüseynov landet der Ball im eigenen Tor.

61. Minute: Deutschland drängt jetzt auf die Entscheidung. Stindl bekommt den Ball vor der Strafraumgrenze und zieht einfach mal ab. Mit leicht schiefer Flugbahn ausgestattet landet der Ball am linken Pfosten.

54. Minute: TOOOOOR durch Wagner! Hervorragende Flanke von rechts, gebracht hat sie der agile Brandt, der Hoffenheimer köpft den Ball dann gegen die Laufrichtung von Keeper Agayev aufs Tor, ehe ein Verteidiger klären kann. Doch der Schiri schließt sich mit der Hawkeye-Technik kurz und die bestätigt: Der Ball war in vollem Umfang hinter der Linie - 2:1!

50. Minute: Entwarnung gibt es übrigens in Sachen Niklas Süle. Dessen Auswechslung war eine reine Vorsichtsmaßnahme aufgrund von muskulären Problemen.

48. Minute: Kurz nach dem Wiederanpfiff hat Julian Brandt gleich mal eine Doppelchance. Torwart Agayev kann sich dem Leverkusener jedoch in den Weg werfen und die Aktion zunichte machen. Danach muss der Keeper erstmal behandelt werden.

46. Minute: Und weiter geht‘s auf dem Betzenberg! Kann die deutsche Nationalmannschaft in Durchgang zwei etwas mehr Abschlussstärke an den Tag legen?

Halbzeitfazit: Wir sehen ein interessantes Spiel in Kaiserslautern, in dem die Gäste nicht so unterlegen sind, wie man es vielleicht erwarten durfte. Aserbaidschan zeigte von Anfang an sein spielerisches Potenzial und konnte die DFB-Hintermannschaft ein ums andere Mal in Verlegenheit bringen. Einmal gelang sogar der Treffer zum 1:1, als Sheydaev erst den eingewechselten Rüdiger alt aussehen ließ und dann auch noch Keeper Leno bezwang. Bitterer ist jedoch die Tatsache, dass mit Süle und Mustafi gleich zwei Abwehrrecken vorzeitig ausgewechselt werden mussten. Wagner und Sané hätten die Torausbeute für Deutschland noch erhöhen können, scheiterten jedoch.

45. Minute: Nach einem Freistoß bekommt Angreifer Leroy Sané die Kugel frei serviert und das etwa fünf Meter links vor dem Tor. Der ManCity-Star schießt den Ball jedoch ins Toraus. Kurz darauf bittet Schiri Treimanis zum Pausentee.

Ein Traumtor von Leon Goretzka war die einzige Torausbeute der DFB-Auswahl gegen Aserbaidschan in Hälfte eins.

44. Minute: Eine Sache sollte man bei dem tollen Auftritt Aserbaidschans nicht vergessen: Hier treten gleich sechs Spieler mit Champions-League-Erfahrung gegen den Ball. Qarabag Agdam ist in der Gruppe mit den Klubs Atletico Madrid, AS Rom sowie Chelsea der klare Außenseiter.

40. Minute: Besonders kämpferisch ist das hier eine gute Vorstellung der Gäste. Doch auch spielerisch kann die Auswahl von Trainer Prosinecki überzeugen.

37. Minute: Die DFB-Elf muss nun auch noch ohne Mustafi auskommen. Die Verletzung, die sich der Abwehrmann kurz vor dem 1:1 zugezogen hatte, hindert den Londoner am Weitermachen. Für ihn kommt Ginter in die Partie.

34. Minute: TOOOR durch Sheydaev! Gegen wen schmeckt das erste Tor für die Landesauswahl besser, als gegen den Weltmeister? Mustafi liegt verletzt am Boden, Aserbaidschan spielt trotzdem weiter und Sheydaev tänzelt auch noch Verteidiger Rüdiger aus. Schließlich vollendet der Angreifer gegen Torwart Leno, der bei diesem Treffer nicht gerade gut aussah.

30. Minute: Im Vergleich zum schwungvollen Auftritt in Nordirland ist das bisherige Duell in Kaiserslautern weitaus weniger dominant. Und ehe ich dies schreibe, vergeigt Sandro Wagner frei vor dem Tor die 2:0-Führung! Bedient wurde der Hoffenheimer von Müller, über Keeper Agayev landet die Kugel am Pfosten und prallt zurück zu Wagner. Danach flippt das runde Leder ins Toraus. Dieses Tor hätte zu mindestens 50 Prozent dem Bayern Müller gehört...

27. Minute: Deutschland hat das Geschehen wieder etwas mehr an sich gerissen. Richtig gute Chancen haben wir allerdings schon länger nicht mehr gesehen.

22. Minute: Schon zur Mitte der ersten Halbzeit muss Bayerns Niklas Süle ausgewechselt werden. Was der Verteidiger hat, wissen wir noch nicht. Es sieht mehr nach einer Vorsichtsmaßnahme aus.

20. Minute: Ein ums andere Mal gerät die DFB-Auswahl wahrlich ins Schwimmen. Man merkt den deutschen Verteidigern, dass sie nicht wirklich eingespielt sind und mit ihren flinken Spielzügen wissen die Gäste durchaus für Gefahr zu sorgen.

15. Minute: Die Gäste zeigen sich in Kaiserslautern nicht geschockt und probieren dagegen zu halten. Beinahe hätte Richard frei vor Leno den Ausgleich besorgt, doch die Kugel strich haarscharf am Pfosten vorbei. In Sachen Spielanteilen ist die Partie in dieser Phase fast ausgeglichen.

Deutschland beginnt gegen Aserbaidschan schwungvoll.

8. Minute: TOOOOR! Und da hat es bereits geklingelt. Passiert ist es mit einem echten Traumtor. Der Schalker Goretzka hat sich in den Strafraum geschlichen und bekommt plötzlich mit dem Rücken zum Tor die Kugel. Statt sich umzudrehen, kickt der den Ball mit der Hacke ins Kreuzeck...

5. Minute: Die Gäste beginnen durchaus forsch und scheinen gewillt, sich hier nicht völlig hinten rein zu stellen. So musste Bernd Leno sogar bereits einen Torschuss parieren. Wenig später probiert es Sané auf linksaußen, die Hereigabe findet jedoch keinen Abnehmer.

1. Minute: Das Spiel läuft!

20.44 Uhr: Trainiert wird die gegnerische Auswahl übrigens von keinem geringeren als Robert Prosinecki, dem ehemaligen kroatischen Nationalspieler und Strippenzieher von so namhaften Klubs wie Real Madrid oder dem FC Barcelona.

20.34 Uhr: Die Ersatzbank des Favoriten ist mit gleich drei namhaften Innenverteidigern gespickt: Platz genommen haben die Weltmeister Mats Hummels und Jerome Boateng vom FC Bayern sowie Antonio Rüdiger vom FC Chelsea.

20.15 Uhr: Gelingt der DFB-Elf der zehnte Sieg im zehnten Spiel? Die offensive Fünferreihe mit Brandt, Müller, Sané, Stindl und Wagner dürfte sicherlich darauf brennen, sich gegen Aserbaidschan in die Torschützenliste einzutragen. Das Hinspiel hatte Deutschland übrigens mit 4:1 gewonnen. Im März 2017 sorgten Schürrle (2), Müller und Gomez für die deutschen Treffer. Den zwischenzeitlichen Ausgleich zum 1:1 besorgte im Hinspiel Nazarov. Der muss heute allerdings erstmal auf der Bank Platz nehmen.

19.55 Uhr: Die Aufstellung von Joachim Löw ist da! Völlig klar, dass der Bundestrainer das letzte WM-Qualifikationsspiel für Russland 2018 zum Experimentieren nutzt. Im Tor bekommt gegen Aserbaidschan, für das es ebenfalls um nichts mehr geht, Bernd Leno von Bayer Leverkusen die Chance, sich zu präsentieren. Davor kommt eine Dreierkette zum Einsatz, von denen Shkodran Mustafi mit 25 Jahren der Routinier ist. Die Doppelsechs bilden Emre Can vom FC Liverpool sowie der Schalker Leon Goretzka. Im Sturm dürfen sich der Hoffenheimer Sandro Wagner und Lars Stindl von Borussia Mönchengladbach beweisen. 

+++ Hallo und herzlich willkommen im Live-Ticker zum abschließenden WM-Qualifikationsspiel der deutschen Nationalmannschaft!

Sandro Wagner stürmt gegen Aserbaidschan von Beginn an.

Deutschland gegen Aserbaidschan - Der Vorbericht

Das Ticket für die WM 2018 in Russland hat die DFB-Elf nach dem souveränen 3:1-Erfolg in Nordirland bereits gelöst. Chefcoach Joachim Löw verbat sich mit Hinblick auf das abschließende Qualifikationsspiel jedoch allzu euphorische Jubelarien.

Nun wartet mit Fußball-Zwerg Aserbaidschan der aktuell Fünftplatzierte der Qualifikationsgruppe C. Doch Vorsicht: Das vom ehemaligen kroatischen Internationalen Robert Prosinecki angeleitete Team hat bereits starke zehn Zähler gesammelt und möchte sich im Ranking noch an Norwegen und Tschechien vorbeischieben.

Das Hinspiel in Baku hatte die DFB-Elf mit einem 4:1-Auswärtserfolg denkbar locker für sich entschieden. Zweimal André Schürrle sowie Thomas Müller und Mario Gomez trafen für den haushoch favorisierten Weltmeister.

Gelingt die perfekte Qualifikation?

Zum Abschluss der Qualifikationsrunde kann das Team von Bundestrainer Jogi Löw eine bisher perfekte Bilanz krönen. Aus neun Partien haben Joshua Kimmich & Co. sagenhafte 27 Zähler geholt und dabei stattliche 38 Treffer erzielt.

In Kaiserslautern muss das Löw-Team auf einige verletzte Stammspieler verzichten. Kapitän und Welttorhüter Manuel Neuer fehlt genauso wie die beiden Stürmer Mario Gomez und Timo Werner, Flügelflitzer Marco Reus plagt immer noch ein Kreuzbandriss. 

Doch die Liste der Ausfälle geht noch weiter: Sami Khedira ist nach seiner Knieverletzung noch nicht bereit, auch Mesut Özil wird nach einer Entzündung im Knie noch geschont. Linksverteidiger Jonas Hector riss sich in der Europa League das Syndesmoseband und fehlt monatelang. Ilkay Gündogan soll nach seinem Kreuzbandriss erst behutsam wieder aufgebaut werden.

Kommentare

Meistgelesen

Schalke verpasst Platz zwei - BVB siegt wieder nicht
Schalke verpasst Platz zwei - BVB siegt wieder nicht
Bosz bleibt BVB-Coach - Ende der Krise aber nicht in Sicht
Bosz bleibt BVB-Coach - Ende der Krise aber nicht in Sicht
Bosz bleibt Dortmund-Trainer - Ende der Krise aber nicht in Sicht
Bosz bleibt Dortmund-Trainer - Ende der Krise aber nicht in Sicht
Max für Deutschland? - Der FCA-Verteidiger und die Nationalmannschaft
Max für Deutschland? - Der FCA-Verteidiger und die Nationalmannschaft
Völlig irre: Keeper trifft in Nachspielzeit - Loser-Klub Benevento holt ersten Punkt!
Völlig irre: Keeper trifft in Nachspielzeit - Loser-Klub Benevento holt ersten Punkt!