Zahlreiche Tote und Verletzte

Terror in Barcelona: Bundesliga gedenkt der Opfer mit Schweigeminute

+
Auch nach dem Anschlag in Berlin gedachten die Bundesliga-Stars der Opfer.

Mindestens 14 Menschen starben in Folge des Terror-Anschlags in Barcelona, Dutzende wurden verletzt, darunter auch Deutsche. Die Bundesliga gedenkt der Opfer mit einer Schweigeminute.

Barcelona - Mit einer Schweigeminute und einem Trauerflor wird in beiden Bundesligen bei allen Spielen am Wochenende der Opfer der Terrorattacken in Spanien gedacht. Wie die Deutsche Fußball Liga am Freitag mitteilte, soll damit die Verbundenheit mit dem spanischen Volk und insbesondere mit den derzeit 15 Spielern aus Spanien in der Bundesliga und 2. Liga ausgedrückt werden. Das Mitgefühl gelte den Familien und Freunden der Opfer und den zahlreichen Verletzten, denen baldige und vollständige Genesung gewünscht wird, hieß es.

In Barcelona sind auf dem Boulevard Las Ramblas mit einem Lieferwagen mindestens 13 Menschen getötet und mehr als 100 weitere verletzt worden. Im spanischen Badeort Cambrils überfuhren mutmaßliche Terroristen danach auf der Flucht mehrere Menschen - eine Frau erlag am Freitag ihren Verletzungen.

Über alle Entwicklungen rund um den Anschlag in Barcelona informieren wir Sie in unserem News-Ticker.

dpa

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

WM 2018 im Ticker: Frankreich und England benennen Metro-Stationen um 

WM 2018 im Ticker: Frankreich und England benennen Metro-Stationen um 

Täuschung bei Uduokhai-Transfer? Sammer wehrt sich vor Gericht

Täuschung bei Uduokhai-Transfer? Sammer wehrt sich vor Gericht

Neue Enthüllung: Unsere WM-Stars sollen sich Nacht um die Ohren geschlagen haben - bis der DFB reagierte

Neue Enthüllung: Unsere WM-Stars sollen sich Nacht um die Ohren geschlagen haben - bis der DFB reagierte

Nach Bierhoff-Aussage: Papa von Mesut Özil ledert gegen DFB und rät Sohn zum Rücktritt

Nach Bierhoff-Aussage: Papa von Mesut Özil ledert gegen DFB und rät Sohn zum Rücktritt

WM 2018 im Ticker: Hoeneß urteilt über die WM und überrascht mit seiner Aussage

WM 2018 im Ticker: Hoeneß urteilt über die WM und überrascht mit seiner Aussage

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Das könnte Sie auch interessieren