In Autobiografie

Spanien-Trainer Del Bosque kündigt Abschied nach EM 2016 an

+
Spaniens Trainer Vicente Del Bosque

Madrid - Erfolgscoach Vicente del Bosque wird sein Amt als Trainer der spanischen Fußball-Nationalmannschaft nach der EM 2016 in Frankreich wohl niederlegen.

Der 64-Jährige kündigte den Schritt in seiner am Montag erscheinenden Autobiografie „Gewinnen und Verlieren - die emotionale Kraft“ an und verwies dabei auch auf gesundheitliche Gründe.

„Wenn sich alles normal entwickelt, werde ich nach der EURO 2016 die Nationalmannschaft und den Verband verlassen. Es ist auch eine Frage der Gesundheit“, wurde del Bosque in vorab in spanischen Medien veröffentlichten Passagen zitiert. Es sei nicht seine Absicht, an Posten zu kleben.

Del Bosque hatte die spanische Nationalmannschaft 2008 übernommen und die Furia Roja zu den Titeln bei der WM 2010 und EM 2012 geführt. Im Jahr des EM-Triumphs wurde er vom Weltverband FIFA zum Trainer des Jahres gekürt. Als Vereinstrainer führte del Bosque Real Madrid zu zwei Champions-League-Titeln (2000, 2002), für die Königlichen war er auch über ein Jahrzehnt als Spieler aktiv gewesen.

sid

Kommentare

Meistgelesen

Podolski-Abschied: „Mir als Regisseur wäre das zu kitschig“
Podolski-Abschied: „Mir als Regisseur wäre das zu kitschig“
Fluch über Amateur-Verein? Zwei Sportler sterben in 48 Stunden
Fluch über Amateur-Verein? Zwei Sportler sterben in 48 Stunden
Am Tag nach dem Spiel: Irischer Profi tot aufgefunden
Am Tag nach dem Spiel: Irischer Profi tot aufgefunden
DFB-Team: Werner fällt aus - aber drei Spieler kehren zurück
DFB-Team: Werner fällt aus - aber drei Spieler kehren zurück
"Haben mich nur benutzt": Özil klagt über falsche Freunde
"Haben mich nur benutzt": Özil klagt über falsche Freunde