Nach Zwanzigers Ankündigung

ARD sieht möglicher Klage gelassen entgegen

+
Axel Balkausky, Sportchef der ARD.

Düsseldorf - Die ARD sieht die Klage-Ankündigung des früheren DFB-Präsidenten Theo Zwanziger mit größter Gelassenheit.

„Ich kann mir nicht vorstellen, dass eine Klage von Erfolg gekrönt wäre. Ich würde Herrn Zwanziger raten, nicht alles um sich herum zu verklagen“, sagte Sportchef Axel Balkausky. „Unsere Texte sind alle abgenommen, wir arbeiten journalistisch sehr sorgfältig.“

Zwanziger (70) sieht sich durch eine vermeintlich falsche Tatsachenbehauptung in einer Tagesschau-Sendung geschädigt. „Sie glauben doch nicht, dass ich mir gefallen lasse, dass vor sechs Millionen Zuschauern behauptet wird, ich hätte den Aufsichtsrat des WM-OK 2006 getäuscht“, sagte er im Düsseldorfer Landgericht. Dort war zuvor die Klage des katarischen Fußball-Verbandes QFA gegen Zwanziger verhandelt worden, der Katar wiederholt als „Krebsgeschwür des Fußballs“ bezeichnet hatte.

sid

Kommentare

Meistgelesen

Jonker beim VfL entlassen - Nachfolger steht fest
Jonker beim VfL entlassen - Nachfolger steht fest
Ärger über Fans und Niederlage: „Versautes“ Kölner Europacup-Comeback
Ärger über Fans und Niederlage: „Versautes“ Kölner Europacup-Comeback
Ancelotti und Wüterich Ribéry klären Situation
Ancelotti und Wüterich Ribéry klären Situation
Obszöne Baier-Geste bei Augsburg-Sieg - Hasenhüttl wütend
Obszöne Baier-Geste bei Augsburg-Sieg - Hasenhüttl wütend
Spielerberater Struth zu Dembélé-Wechsel: „Darauf habe ich keinen Bock mehr“
Spielerberater Struth zu Dembélé-Wechsel: „Darauf habe ich keinen Bock mehr“