Sieg im Playoff-Hinspiel

Schweiz auf WM-Kurs - Ex-Wolfsburger trifft per Elfmeter

+
Ricardo Rodriguez bejubelt seinen verwandelten Elfmeter.

Die Schweiz hat die Weichen für eine WM-Teilnahme gestellt. Im Playoff-Hinspiel in Nordirland siegte die Nati - allerdings dank einer fragwürdigen Schiri-Entscheidung.

Belfast - Die Schweizer Nationalmannschaft hat dank eines fragwürdigen Elfmeters einen großen Schritt in Richtung Fußball-WM in Russland gemacht. Die Eidgenossen siegten am Donnerstag im Playoff-Hinspiel mit 1:0 (0:0) in Nordirland und haben am Sonntag (18.00 Uhr) im Rückspiel in Basel beste Chancen auf die elfte WM-Teilnahme.

Allerdings wurden die Gäste durch einen umstrittenen Elfmeterpfiff begünstigt. Ein Schuss des früheren Bayern-Profis Xherdan Shaqiri bekam Corry Evans aus kurzer Entfernung an die Schulter, der Verteidiger wendete sich bei dem Schuss sogar noch ab. Trotzdem entschied der rumänische Schiedsrichter Ovidiu Hategan auf Handelfmeter, den der Ex-Wolfsburger Ricardo Rodríguez souverän verwandelte (58.).

Die Schweizer, die sich zuletzt dreimal in Serie die WM-Teilnahme gesichert hatten, besaßen im Windsor Park in Belfast trotzdem aber die größeren Spielanteile - und auch gleich gute Chancen auf das Führungstor. Doch der Ex-Gladbacher Granit Xhaka setzte einen 18-Meter-Schuss über das Tor (10.), dazu scheiterte der frühere Frankfurter Haris Seferovic am nordirischen Keeper Michael McGovern (18.). Der Stürmer verpasste auch nach der Pause das 1:0, als er am Ball vorbeirutschte (54.). In Torhüter Yann Sommer (Borussia Mönchengladbach), dessen Vereinskollege Denis Zakaria sowie Hoffenheims Steven Zuber hatte Nationalcoach Vladimir Petkovic auf drei Bundesligaprofis in der Startelf gesetzt.

Die Gastgeber, die in der Gruppenphase hinter Weltmeister Deutschland den zweiten Platz belegt hatten, setzten indes auf eine kompakte Defensive. Im Offensivspiel lief aber nicht viel zusammen. Seit der Endrunde 1986 in Mexiko haben sich die Nordiren nicht mehr für eine WM qualifiziert.

Das Spiel zwischen Nordirland und der Schweiz können Sie noch mal im Soft-Ticker nachlesen.

dpa

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Kölner attackieren Berliner Fan-Bus - das hat die Polizei sichergestellt

Kölner attackieren Berliner Fan-Bus - das hat die Polizei sichergestellt

DFB-Pokal: Schalke und Darmstadt weiter - Wehen und St. Pauli mit dramatischer Verlängerung

DFB-Pokal: Schalke und Darmstadt weiter - Wehen und St. Pauli mit dramatischer Verlängerung

Trainer Breitenreiter verlängert bei Hannover 96 bis 2021

Trainer Breitenreiter verlängert bei Hannover 96 bis 2021

Sergio Ramos giftet nach Klopp-Attacke: "Nicht sein erstes verlorenes Finale"

Sergio Ramos giftet nach Klopp-Attacke: "Nicht sein erstes verlorenes Finale"

Viel „Quatsch“: Kroos kritisiert Özil scharf

Viel „Quatsch“: Kroos kritisiert Özil scharf

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren