1:3 gegen Toronto

Schweinsteiger und Chicago kassieren erste Heimniederlage

+
Bastian Schweinsteiger verlor mit Chicago Fire. Foto: Robin Alam

Chicago (dpa) - Fußball-Weltmeister Bastian Schweinsteiger hat mit Chicago Fire in der nordamerikanischen MLS die dritte Niederlage in Serie kassiert.

Mit 1:3 (0:1) unterlag sein Team im heimischen Toyota Park gegen Tabellenführer Toronto FC. "Nicht das Ergebnis, auf das wir nach einem schweren Spiel gehofft haben", schrieb Schweinsteiger danach bei Twitter.

Nach einem Abpraller von Fire-Schlussmann Matt Lampson sorgte Torontos Marco Delgado in der 14. Spielminute für die Führung der Gäste. Kurz nach dem Seitenwechsel stand Chicagos David Accam (54.) goldrichtig und konnte den Ball nach einem Pfostentreffer von Schweinsteiger zum Ausgleich ins Netz lenken. Die Freude über den Ausgleich währte aber nicht lange, nur neun Minuten später erzielte der Liechtensteiner Nicolas Hasler per Kopf die 2:1-Führung für Toronto. Den Schlusspunkt setzte Sebastian Giovinco in der 90. Minute. Der 33 Jahre alte Schweinsteiger spielte vor 21 891 Zuschauern durch. 

Trotz der ersten Heimniederlage der Saison bleibt Chicago mit 41 Punkten auf dem dritten Platz in der Eastern Conference. Toronto konnte durch den Sieg die Tabellenführung im Osten weiter ausbauen. Die Mannschaft aus Kanada steht mit 50 Punkten aus 25 Spielen an der Spitze. Am kommenden Wochenende trifft Chicago zuhause auf das Schlusslicht der Western Conference, Minnesota United.

MLS Spielstatistik

MLS Tabelle

Tweet von Schweinsteiger

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

WM 2018 im Ticker: Frankreich und England benennen Metro-Stationen um 

WM 2018 im Ticker: Frankreich und England benennen Metro-Stationen um 

Täuschung bei Uduokhai-Transfer? Sammer wehrt sich vor Gericht

Täuschung bei Uduokhai-Transfer? Sammer wehrt sich vor Gericht

Neue Enthüllung: Unsere WM-Stars sollen sich Nacht um die Ohren geschlagen haben - bis der DFB reagierte

Neue Enthüllung: Unsere WM-Stars sollen sich Nacht um die Ohren geschlagen haben - bis der DFB reagierte

Nach Bierhoff-Aussage: Papa von Mesut Özil ledert gegen DFB und rät Sohn zum Rücktritt

Nach Bierhoff-Aussage: Papa von Mesut Özil ledert gegen DFB und rät Sohn zum Rücktritt

WM 2018 im Ticker: Hoeneß urteilt über die WM und überrascht mit seiner Aussage

WM 2018 im Ticker: Hoeneß urteilt über die WM und überrascht mit seiner Aussage

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Das könnte Sie auch interessieren