Testspiel in Südkorea

Schlitzaugen-Geste könnte für Kolumbianer Folgen haben

+
Der kolumbianische Fußball-Nationalspieler Edwin Cardona (r) macht während eines Testspiels gegen Südkorea eine abwertende Schlitzaugengeste. Foto: Ahn Young-Joon

Seoul (dpa) - Seine Schlitzaugengeste in einem Testspiel gegen Südkorea könnte für den kolumbianischen Fußball-Nationalspieler Edwin Cardona (24) ein Nachspiel haben. 

Der südkoreanische Fußballverband (KFA) forderte die kolumbianische Seite einen Tag nach dem Match in Suwon auf, "entsprechende Maßnahmen" gegen den Spieler zu ergreifen, wie die nationale Nachrichtenagentur Yonhap berichtete. Der Präsident des kolumbianishen Verbands, Ramon Jesurun Franco, habe sich zuvor bei der KFA für Cardonas Verhalten entschuldigt und versprochen, dass sich so etwas nicht wiederholen werde.     

Cardona selbst entschuldigte sich in einem Video ebenfalls: "Ich wollte niemandem gegenüber respektlos sein, doch falls sich jemand beleidigt fühlt, oder dies so interpretiert, ich entschuldige mich." Das Video erschien auf dem Twitter-Account des nationalen Verbands.

Der Vorfall ereignete sich in der zweiten Hälfte des Spiels, das die Kolumbianer am Ende mit 1:2 verloren. Nach einer Rudelbildung auf dem Platz machte Cardona die umstrittene Geste, die von südkoreanischer Seite als rassistisch aufgefasst wurde. Zuvor waren der südkoreanische Spieler Kim Jin Su und Bayern-Profi James Rodriguez aneinandergeraten.     

Das Spiel sei hart gewesen, sagte Südkoreas Mannschaftskapitän Ki Sung Yong nach der Begegnung. "Doch rassitisches Verhalten ist absolut inakzeptabel." Beide Mannschaften sind für die Weltmeisterschaft im kommenden Jahr in Russland qualifiziert.  

Twitter Kolumbianischer Verband

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Kölner attackieren Berliner Fan-Bus - das hat die Polizei sichergestellt

Kölner attackieren Berliner Fan-Bus - das hat die Polizei sichergestellt

DFB-Pokal: Schalke und Darmstadt weiter - Wehen und St. Pauli mit dramatischer Verlängerung

DFB-Pokal: Schalke und Darmstadt weiter - Wehen und St. Pauli mit dramatischer Verlängerung

Trainer Breitenreiter verlängert bei Hannover 96 bis 2021

Trainer Breitenreiter verlängert bei Hannover 96 bis 2021

Sergio Ramos giftet nach Klopp-Attacke: "Nicht sein erstes verlorenes Finale"

Sergio Ramos giftet nach Klopp-Attacke: "Nicht sein erstes verlorenes Finale"

Viel „Quatsch“: Kroos kritisiert Özil scharf

Viel „Quatsch“: Kroos kritisiert Özil scharf

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren