Weltmeister ging im Sommer zu Juve

Versöhnung? Tedesco äußert sich zu Verhältnis mit Höwedes

+
Benedikt Höwedes hatten keinen sauberen Abschied aus Gelsenkirchen.

Schalke-Trainer Domenico Tedesco und Weltmeister Benedikt Höwedes haben ihre Unstimmigkeiten aus dem Sommer ad acta gelegt.

Gelsenkirchen - "Wir haben uns im Oktober SMS geschrieben, ich habe den Kontakt zu ihm gesucht", sagte Tedesco der Sport Bild und betonte: "Die Vergangenheit ist abgehakt, wir blicken beide nach vorne." 

Tedesco hatte Höwedes im Sommer als Schalke-Kapitän abgesetzt und später Wechsel-Spekulationen um den Abwehrspieler unter anderem mit dem Satz "Reisende soll man nicht aufhalten" kommentiert. 

„Kein Problem für mich, Fehler zuzugeben“

"Im Zusammenhang mit Benedikt Höwedes war meine Formulierung zugegebenermaßen unglücklich, weil ich hätte wissen müssen, dass sie verkürzt dargestellt wird. Das habe ich ja auch gleich eingeräumt. Es ist kein Problem für mich, Fehler zuzugeben", sagte Tedesco. 

Höwedes hatte den Klub im Sommer nach 16 Jahren in Richtung Juventus Turin verlassen. Dort wartet der 29-Jährige wegen einer Oberschenkelverletzung noch immer auf sein Debüt, saß zuletzt aber wieder auf der Bank.

sid

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Bernat-Berater kontert Hoeneß-Attacke und verrät pikantes Detail

Bernat-Berater kontert Hoeneß-Attacke und verrät pikantes Detail

„Überglücklich“: Marco Reus verkündet freudige Nachricht auf Instagram

„Überglücklich“: Marco Reus verkündet freudige Nachricht auf Instagram

Neuer Bundestrainer: Diese Kandidaten könnten Nachfolger von Jogi Löw werden

Neuer Bundestrainer: Diese Kandidaten könnten Nachfolger von Jogi Löw werden

Thomas Müller verbringt Halbzeitpause in der Kabine, statt sich aufzuwärmen  - Aus diesem Grund

Thomas Müller verbringt Halbzeitpause in der Kabine, statt sich aufzuwärmen  - Aus diesem Grund

Internationale Presse: Löws „12-jährige Amtszeit als König scheint sich dem Ende zu nähern“

Internationale Presse: Löws „12-jährige Amtszeit als König scheint sich dem Ende zu nähern“

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren