Konsequenzen nach der Saison

Schneider verkündet Trainer-Entscheidung - Knappenschmiede rückt in den Fokus - PK zum Nachlesen

Schalke kündigt eine Zäsur an. David Wagner bleibt Trainer. Die Knappenschmiede rückt in den Fokus. Es ging am Mittwoch auch um das Berger Feld. PK zum Nachlesen.

  • Der FC Schalke 04* verkündete in einer Pressekonferenz Maßnahmen für die Zukunft.
  • Die Vorstände Jochen Schneider und Alexaner Jobst kündigten eine Zäsur an - und Änderungen im Trainerteam.
  • Alle Aussagen aus der Pressekonferenz zum Nachlesen im Ticker. 

Gelsenkirchen - Beim FC Schalke 04 steht eine Zäsur an. Einen Tag nach dem Rücktritt von Aufsichtsratschef Clemens Tönnies haben sich die Verantwortlichen der Königsblauen demütig gezeigt und "massive Einsparungen" angekündigt.

Verein

FC Schalke 04

Stadion

Veltins Arena

Kapazität

62.271 Plätze

Trainer

David Wagner

Sportvorstand

Jochen Schneider

"Der heutige Tag ist eine Zäsur für den FC Schalke 04. Ein 'Weiter so' wird es und kann es nicht geben", sagte Marketing-Vorstand Alexander Jobst während einer Pressekonferenz. "In den vergangenen Monaten hat Schalke 04 in der Öffentlichkeit ein miserables Bild abgegeben. Wir haben Fehler gemacht, für die wir uns entschuldigen müssen."

Dabei ging es auch um Trainer David Wagner. Sportvorstand Jochen Schneider wiederholte, dass der Coach weiterhin das Vertrauen genieße. Aber es gibt dennoch Veränderungen im Schalker Trainerteam*. Alle Aussagen der Pressekonferenz zum Nachlesen im Ticker von WA.de*.

Schalkes Pressekonferenz zum Saisonabschluss: Der Ticker zum nachlesen

12.57 Uhr: Damit endet die beinahe 90-minütige Pressekonferenz von Schalke 04. Zwar kündete der Verein deutlich mehr Transparenz für die Zukunft an. Davon jedoch war nach einem deutlichen Beginn nicht mehr viel zu spüren. Viele Andeutungen, wenig Inhalt. Weder eine Gehatsobergrenze für die Profis wurde bestätigt, noch ein bevorstehender Umbruch im aktuellen Kader von Königsblau. Klar ist: Schalke 04 leitet Sparmaßnahmen ein, die sportlichen Ziele für die kommenden Jahre werden daran angepasst. 

Der europäische Wettbewerb ist nicht länger das Ziel der Knappen. Möglich, aber nicht zwingend notwendig wie in den vergangenen Jahren. Demut kehrt ein beim Gelsenkirchener Traditionsklub, der in der abgelaufenen Spielzeit abermals die Wette um Zukunftsinvestitionen verloren hat. Klar ist auch: Trainer David Wagner erhält erneut das Vertrauen. Mit welchen Spielern der Coach in die neue Saison gehen wird, wollte Schalkes Sportvorstand Jochen Schneider auf der Pressekonferenz nicht beantworten. Die Knappenschmiede rückt mehr denn je in den Fokus.

12.55 Uhr: Schalkes Trainer räumt Fehler nach der Corona-Pause ein, insbesondere zum Restart gegen Borussia Dortmund. Im Revierderby hatte Wagner die Langzeitverletzten gleich in die Startaufstellung beordert. Der Ausgang des Spiels ist bekannt. 

12.52 Uhr: Ab dem 31. Juli soll Königsblau den Trainingsbetrieb aufnehmen. Die Planungen sind in vollem Gange. Eine Verschiebung ist möglich, die Bundesliga-Saison soll, Stand jetzt, am 11. September starten.

12.50 Uhr: Jochen Schneider bestätigt: Jonjoe Kenny verlässt Schalke 04. Der Verein hatte das Interesse einer weiteren Leihe hinterlegt. Der FC Everton lehnte den Antrag ab. "Jonjoe passte zu uns wie Fast aufs Auge", sagt Schneider.

Schalkes Pressekonferenz live: Zukunft von Ozan Kabak und Weston McKennie ungewiss

12.47 Uhr: Schalke 04 plant vorerst mit allen Rückkehrern. Dies gilt auch für die Leihspieler Sebastian Rudy und Mark Uth. Weitere Transfers oder Abgänge kommentiert Schneider nicht. Zudem unterstreicht Trainer Wagner, mit den Torhütern Markus Schubert und Ralf Fährmann zufrieden zu sein.

12.45 Uhr: Grundlegendes an seiner Arbeit will David Wagner nicht ändern. In Maßen, aber nicht exorbitant, sagt Wagner.

12.41 Uhr: Ein Abgang von Ozan Kabak und Weston McKennie ist nicht ausgeschlossen. Fußball sei ein dynamisches Geschäft, sagt Jochen Schneider auf der Pressekonferenz. Es sei immer eine Frage, ob sich der Spieler schneller als der Verein oder andersherum entwickle. Zudem sei es eine Frage des Gehalts ab der kommenden Saison.

12.39 Uhr: Wagner: "Die ersten sieben Monate waren kein Zufall, da war ein Plan dahinter. Die letzten vier Monate waren aber auch kein Zufall. Die Verletzten waren ein ganz großes Thema gewesen."

12.35 Uhr: Wagner: "Wir hatten in den vergangenen Monaten sehr wenig Konkurrenzkampf während des Trainings." Der Trainer hofft nun auf die Talente aus der Knappenschmiede. Auf dem Rasen fordert Wagner für die neue Saison mehr Mut, mehr Zusammenhalt und eine ganz klare Idee - trotz finanzieller Restriktion.

12.33 Uhr: Der Schalker Coach betont die Probleme während der Reha-Maßnahmen. Benjamin Stambouli und Salif Sané, dessen Rückkehr viel früher erwartet wurde, kamen in der Rückrunde gar nicht beziehungsweise kaum zum Einsatz. Zudem sei das Winter-Transferfenster kein gutes gewesen. 

12.31 Uhr: Trainer David Wagner übernimmt das Wort. Wagner übernimmt die Verantwortung für die sportliche Talfahrt. Nun gehe es darum zu analysieren, wie es dazu kommen konnte, seit 16 Bundesliga-Spielen auf einen Sieg zu warten. "Wir hatten fünf ganz entscheidende Szenarien dafür, dass wir ab Februar eine ganz andere Mannschaft auf dem Platz hatten", so Wagnrer.

12.18 Uhr: Schalke 04 tauscht den Staff im Fitnessbereich. Zudem soll das Hauptaugenmerk auf die Knappenschmiede fallen. "Wenn wir das schaffen, dann hat der Verein eine positive Zukunft", so Schneider.

Schalke 04: Pressekonferenz im Live-Ticker - David Wagner bleibt Trainer

12.26 Uhr: Jochen Schneider bestätigt: Schalke 04 geht mit David Wagner in die neue Saison. "Wenn David Wagner der komplette Kader zur Verfügung stand, haben wir attraktiven Fußball gespielt!", so Schneider.

12.24 Uhr: "Wir hatten dieses Problem mit vielen Verletzten. Uns ist über einen großen Zeitraum die defensive Achse weggebrochen. Mit Suat Serdar, Amine Harit und Daniel Caligiuri wichtige Mittelfeldspieler. Natürlich haben wir zu wenig Stürmertore geschossen", analysiert Schneider, fügt aber zugleich an, dass dies keine Ausrede sein soll.

12.22 Uhr: Nun folgt die sportliche Analyse der Pressekonferenz. Jochen Schneider übernimmt das Wort. 

12.20 Uhr: Die Baumaßnahmen auf dem Vereinsgelände Berger Feld sollen planmäßig fortgeführt werden. 

12.19 Uhr: Die soziale Verantwortung soll in Zukunft eine große Rolle Spielen. Diese war in den vergangenen Monaten des öfteren vernachlässigt worden, sagt Jobst. Allerdings steht der sportliche Aspekt im Vordergrund.

12.16 Uhr: Die Entscheidung zum Dauerkartenverkauf wird vertagt. Erst, wenn Gewissheit ob der Rückkehr der Zuschauer herrscht, wird man weitere Maßnahmen treffen, so Jobst auf der Schalker Presekonferenz.

12.15 Uhr: Alexander Jobst spricht über die Sponsoren von Schalke 04. Diese hängen nicht an Clemens Tönnies sondern am Verein. Dies gilt auch für den Hauptsponsor Gazprom, der trotz des Tönnies-Aus gleich zugesichert habe, weiter investieren zu wollen.

Pressekonferenz von Schalke 04: Thema Ausgliederung aktuell kein Thema

12.12 Uhr: Der Profi-Kader wird im kommenden Sommer verändert. "Wir sind angehalten, jetzt zu handeln", so Schneider.

12.09 Uhr: Jochen Schneider deutlich: "Wir haben in den vergangenen Jahren auch gute Leistungen gebracht. Aber: Das ist Vergangenheit. Der letzte Eindruck zählt, und der ist schlecht."

12.06 Uhr: Jochen Schneider lobt Borussia Mönchengladbach und Eintracht Frankfurt auf der Pressekonferenz. Seine Kollegen Max Eberl und Freddie Bobic haben in den vergangenen Jahren einen super Job gemacht. Auch ein Grund, wieso der FC Schalke 04 an Konkurrenzfähigkeit eingebüßt hat, so Schneider.

12.02 Uhr: Jobst nimmt erneut zum Thema Ausgliederung Stellung. Die Coronavirus-Krise sollte nicht das Sprungbrett sein. Dennoch stehe ganz oben die sportliche Wettbewerbsfähigkeit von Schalke 04. Zu einem späteren Zeitpunkt würde darüber diskutiert. Das Thema Ausgliederung sei kein Thema für heute oder morgen.

12.01 Uhr: Die Schalker Profis verzichten weiter auf Gehalt. zum Trainingsauftakt Ende Juli werde man sich erneut zusammensetzen. Ein weiterer Kompromiss wird angestrebt.

11.56 Uhr: Alexander Jobst bestätigt indirekt eine mögliche Gehaltsobergrenze für die Profis. Allerdings wolle er sich erst dazu äußern, wenn es Fakten gibt. Die Lizenzspieler seien der größte Hebel, so Schneider. "In letzter Zeit war es so, dass die Spieler hier nicht wenig verdient haben", fügt Schneider an.

Pressekonferenz von Schalke im Live-Ticker: Gehaltsobergrenze ein Thema

11.54 Uhr: Jobst untermauert, Schalke 04 hätte die mutige sportliche Wette in die Zukunft verloren. "Unsere Mitglieder und Fans haben ein Anrecht, dass ein "weiter so" für Schalke nicht funktioniert", sagt Jobst. Die einzig konsequente Marschroute sei nun, Einsparungen zu tätigen, um bei möglichem sportlichen Erfolg wieder "aufsatteln" zu können.

11.51 Uhr: Jobst: "Wir sind sehr zuversichtlich, dass wir Schalke 04 erfolgreich durch die Coronavirus-Krise führen werden." Königsblau habe ein stabiles Fundament, nichtsdestotrotz hofft Jobst, dass die Saison 2020/21 wieder normal stattfindet. Bedeutet: Mit Zuschauern in den Stadien. 

11.48 Uhr: Jochen Schneider betont, dass in den vergangenen Jahren die geplanten Einnahmen weggefallen sind. Schalke 04 sei auf Europa ausgerichtet. Aktuell sei ein Trend erkennbar, welcher sich in den Zahlen niederschreibt. Dieses Verhältnis soll nun in Einklang gebracht werden. Schalke leitet Kostensenkungsprogramme, senkt den Spieleretat, erwägt einen Investitionsstop. Ins Detail geht Schneider noch nicht.

11.46: Für Jobst geht es nun darum, Schalke 04 durch die Coronavirus Krise zu führen. Klar ist: Das Überleben des Vereins habe oberste Priorität. Die Qualifikation für das europäische Geschäft sei zwar möglich, aber nicht das realistische Ziel von Schalke 04. Königsblau hatte das in den vergangenen vier Jahren dreimal verpasst.

Pressekonferenz von Schalke 04: Klub passt sportliche Ziele mittelfristig an

11.44 Uhr: Schalke 04 passt die sportlichen Ziele an. Jobst betont, dass es nun darum geht, die Ziele wegen des niedrigen Personaletats realistisch zu gestalten. "Wir werden Budgets justieren und reduzieren", so Jobst.

11.42 Uhr: Durch der Coronavirus-Krise würden Schalke 04 große Einnahmen verloren gehen, betont Jobst. Der Verein führe derzeit Gespräche. "Das Einnahme- und Ausgabeverhältnis ist nicht gesund."

11.40 Uhr: Jobst betont die wirtschaftlich angespannte Lage bei Schalke 04 aufgrund der Coronavirus-Krise. Der Verein hätte geplant für eine ständige europäische Teilnahme. "Bei der Wette in die Zukunft haben wir in den letzten Jahren mehrmals verloren."

11.38 Uhr: Jobst: "Wir können uns nur entschuldigen für unsere Taten in den vergangenen Monaten. Wir entschuldigen uns bei allen Fans und Betroffenen." Damit meint Jobst den umstrittenen Härtefallantrag, die Kündigung der Busfahrer und weiteres. "Wir wissen, dass viele Fans uns den Rücken gekehrt haben", betont Jobst und will das Vertrauen zurückgewinnen.

11.37 Uhr: Auch Alexander Jobst bedankt sich für das Vertrauen in seine Person von Clemens Tönnies. Zudem spricht er von einer angespannten und herausfordernden Situation. "Ein weiter so bei Schalke 04 wird es und kann es nicht geben."

Pressekonferenz auf Schalke mit Schneider, Wagner und Jobst heute im Live-Ticker: Schneider dankt Tönnies

11.36 Uhr: Schneider: "Wir müssen den Verein wieder in ruhigere Fahrwasser führen. Jetzt geht es wieder darum, miteinander zu sprechen und nicht übereinander."

11.35 Uhr: Jochen Schneider übernimmt das Wort und bedankt sich für das Engagement von Clemens Tönnies, der am gestrigen Dienstag von seinen Ämtern bei Schalke 04 zurückgetreten ist. "Er hat den Verein geprägt, geführt und gelenkt. Ihm gebührt unser aller größter Respekt."

11.34: Die Pressekonferenz findet in zwei Teilen statt. Zunächst geht es um das Außersportliche, anschließend um das sportliche Abschneiden des FC Schalke 04.

11.30 Uhr: Es geht los. Jochen Schneider, Alexander Jobst und David Wagner betreten das Podium. Die wichtige Pressekonferenz von Schalke 04 startet

11.04 Uhr: Mittlerweile hat auch Schalke 04 das vorzeitige Ende der Leihe Juan Miranda* bestätigt.

10.57 Uhr: Eine weitere Verschiebung der Pressekonferenz von Schalke 04 wird es wohl nicht geben. Wie die Polizei Gelsenkirchen soeben via Twitter mitteilte, ist die Sperrung auf der A2 bei Gelsenkirchen-Buer aufgehoben worden. Start der Pressekonferenz ist in wenigen Minuten um 11.30 Uhr.

Pressekonferenz auf Schalke mit Schneider, Wagner und Jobst heute im Live-Ticker: Beginn verzögert sich

10.38 Uhr: Jetzt hat es Schalke offiziell verkündet: Die Pressekonferenz heute verschiebt sich um 30 Minuten auf 11.30 Uhr, "da viele akkreditierte Journalisten aufgrund der Vollsperrung auf der A2 (Gladbeck --> Gelsenkirchen-Buer) im Stau stehen", teilte der Klub mit.

10.29 Uhr: Eventuell beginnt die Pressekonferenz auf Schalke etwas später. Grund ist eine Vollsperrung auf der A2, wie Sky-Reporter Dirk große Schlarmann berichtet.

9.31 Uhr: Bereits vor der Pressekonferenz von Schalke 04 heute ist die nächste Entscheidung gefallen. Juan Miranda bricht seine Leihe vorzeitig ab* und kehrt zum FC Barcelona zurück.

9 Uhr: Auf Schalke wird es am heutigen Mittwoch um 11 Uhr eine Pressekonferenz bezüglich der Zukunft des Vereins geben. Neben Trainer David Wagner und Sportvorstand Jochen Schneider wird Alexander Jobst (Vorstand Marketing & Kommunikation) ebenfalls auf dem Podium Platz nehmen.

Pressekonferenz auf Schalke mit Schneider, Wagner und Jobst heute im Live-Ticker: Wie geht es weiter?

Selten gab Schalke 04 ein derart desolates Bild ab. Für die Anhänger daher der richtige Zeitpunkt, um aufzustehen und ein Zeichen zu setzen. So geschehen am Samstag, als nach Angaben der Organisatoren rund 1500 Fans auf dem Vereinsgelände gegen die Chefetage um den mittlerweile ehemaligen Aufsichtsratsboss Clemens Tönnies demonstrierten. Tönnies trat am Dienstag offiziell und mit sofortiger Wirkung von seinen Ämtern bei Schalke 04 zurück*. Zeitgleich zum letzten Bundesliga-Saisonspiel der Schalker beim SC Freiburg am Nachmittag bildeten die Fans unter Einhaltung der Hygienevorschriften eine Menschenkette am Vereinsgelände Berger Feld, wie wa.de* berichtet.

Zahlreiche Spieler stehen vor dem Absprung - wie etwa Daniel Caligirui , dessen Wechsel zum FC Augsburg nun perfekt ist*. Ein personeller Umbruch ist unausweichlich auf Schalke. Eine Entscheidung für oder gegen Trainer David Wagner könnte am Mittwoch verkündet werden: Der Klub hat zur Pressekonferenz mit Schneider und Wagner geladen. Der Coach selbst unterstrich nach der Pleite in Freiburg, ein Rücktritt seinerseits sei kein Thema. "Das ist außerhalb jeglicher Vorstellungskraft für mich", sagte Wagner.

Pressekonferenz auf Schalke mit Schneider, Wagner und Jobst heute im Live-Ticker: Viel zu besprechen

Nach der katastrophalen Saison 2018/19 mit dem Beinahe-Abstieg sah unter Trainer David Wagner vieles nach einem gelungen Restart auf Schalke aus. Rang fünf in der Bundesliga, ungewohnte Ruhe bei Königsblau. Dann jedoch folgte die Rückrunde - und die Probleme fingen an. Eines davon: Die lange Verletztenliste, weshalb wohl die Athletiktrainer Bob Schoos und Klaus Luisser ihre Sachen packen müssen. Neben der sportlichen Talfahrt gibt es bei der angesetzten Pressekonferenz am Mittwoch einiges zu besprechen - als da wären:

Beim FC Schalke 04 steht alles auf dem Prüfstand. Auch Trainer David Wagner.

Beschlossen ist Medienberichten zufolge bereits die Einführung einer Gehaltsobergrenze auf Schalke*. Die Pressekonferenz mit Schalkes Sportvorstand Jochen Schneider und Trainer David Wagner findet am Mittwoch um 11 Uhr statt - zwei Tage später als zunächst geplant, da es bei Schneider eine kurzfristige Termin-Kollision ergab. *WA.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Rubriklistenbild: © dpa / picture alliance

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Nach Attacke bei Kreisliga-Spiel: Schiri arbeitsunfähig – Schläger verurteilt
Nach Attacke bei Kreisliga-Spiel: Schiri arbeitsunfähig – Schläger verurteilt
Interkontinentale Playoffs für WM in Katar erst im Juni 2022
Interkontinentale Playoffs für WM in Katar erst im Juni 2022
TV-Hammer um Bundesliga-Rechte! Wilde Diskussion um Verteilung von TV-Geldern - So viel zahlen Sky und DAZN
TV-Hammer um Bundesliga-Rechte! Wilde Diskussion um Verteilung von TV-Geldern - So viel zahlen Sky und DAZN
Duelle um Rang 16 und Europacup-Plätze am 34. Spieltag
Duelle um Rang 16 und Europacup-Plätze am 34. Spieltag

Kommentare