Schlagerduell am 5. Spieltag

Goretzka sicher: Schalke 04 mit breiter Brust gegen Bayern

+
Mit einem Heimsieg gegen Bayern könnte der FC Schalke 04 die Tabellenspitze erobern.

Mit breiter Brust empfängt Schalke 04 den FC Bayern zum Spitzenspiel des 5. Spieltages: S04 gelang der beste Saisonstart seit sechs Jahren! Im besonderen Fokus: Leon Goretzka.

Gelsenkirchen - Pünktlich zu seinem persönlichen Spiel des Jahres ist Leon Goretzka wieder in die Chefrolle geschlüpft. Nach schleppendem Saisonstart nähert sich der Confed-Cup-Sieger bei Schalke 04 seiner Topform - gerade rechtzeitig zum Schlager am Dienstag (20.30 Uhr/bei tz.de* erfahren Sie, wie Sie das Spiel live im tV oder per Live-Stream sehen können!*) gegen Bayern München, bei dem die „Königsblauen“ erstmals seit siebeneinhalb Jahren die Bundesliga-Tabellenführung übernehmen könnten. "Wenn du gegen Bayern spielst, musst du mit breiter Brust auftreten", sagte der Mittelfeldstar, "das können wir jetzt." 

Nach Goretzkas Siegtor beim 2:1 bei Werder Bremen ist Schalke punktgleich mit dem Rekordmeister Tabellenvierter, bei einem Sieg winkt zumindest für eine Nacht Rang eins. Beim ersten echten Härtetest der Saison dürfte sich zeigen, ob die Gelsenkirchener unter ihrem neuen Trainer Domenico Tedesco tatsächlich das Zeug haben, wieder oben mitzuspielen. Dabei steht besonders Goretzka selbst im Blickpunkt. Der 22-Jährige wird von den Münchnern heftigst umworben, angeblich hat er nach seinen Glanzleistungen in der Nationalmannschaft beim Confed Cup in Russland bereits mündlich einen ablösefreien Wechsel im kommenden Sommer verabredet. 

Schalke vs. Bayern: Goretzka gegen seinen neuen Verein?

Schalke-Manager Christian Heidel will den Nationalspieler mit der glanzvollen Perspektive unbedingt halten und "bis an die Schmerzgrenze gehen", laut kicker hat er ihm ein Vertragsangebot mit einem Jahresgehalt von zehn Millionen Euro vorgelegt. So viel hat bei den „Königsblauen“ noch niemand kassiert. Seit Wochen lächelt Goretzka alle Fragen nach seiner Zukunft weg. Er habe sich noch nicht entschieden, erst wenn es Fakten gebe, werde er sich äußern. Zunächst wolle er die sportliche Entwicklung der Gelsenkirchener abwarten. 

Die zeigt nach der katastrophalen Vorsaison mit dem Abschied aus dem Europapokal nach sieben Jahren nach oben. Mit dem Sieg in Bremen, bei dem Goretzka der überragende Spieler auf dem Platz war, hat Schalke den besten Saisonstart seit sechs Jahren hingelegt. Bundesliga-Neuling Tedesco ist so gut gestartet wie seit 2008 (Mike Büskens) kein Trainer der Gelsenkirchener mehr. Über den möglichen Sprung an die Tabellenspitze will der 32-Jährige, der schon auf der Rückfahrt aus Bremen seine Spieler mit Bayern-Videos auf den nächsten Gegner einstellte, aber nicht nachdenken. "Wenn wir mit dem Motto ins Spiel gehen, wir wollen Spitzenreiter werden, vergessen wir viele kleine Steps", warnte Tedesco am Montag. 

Am 2. Spieltag der vergangenen Saison mussten sich Leon Goretzka und Co. dem FC Bayern 0:2 geschlagen geben.

Gegen die Bayern sei ein "Sahnetag" notwendig - und ein starker Goretzka. "Er ist voller Selbstvertrauen", sagte der Coach, "er entwickelt sich weiter und wird auch im Defensivspiel immer wertvoller." Von seinem Mittelfeldchef erwartet Tedesco das Gleiche wie vom Rest der Mannschaft: "Wir müssen uns zerreißen, das wird Leon auch machen." Beim FC Bayern ist nach dem 4:0 gegen den FSV Mainz 05 das Krisengerede vorerst verstummt. "Wir müssen bestätigen, dass dies nicht einmalig war", sagte Arjen Robben. Denn die Ruhe wäre von kurzer Dauer, wenn die Münchner auf Schalke ihre erste Niederlage seit Dezember 2010 (0:2) kassieren sollten. Und Goretzka könnte mit Schalke wie schon vor zwei Wochen vor dem Rekordmeister stehen: "Das hatte was ganz Cooles."

sid

*tz.de ist ein Angebot des Ippen Digital Redaktionsnetzwerks

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

WM 2018 im Ticker: Nicht nur Frankreich im Ausnahme-Zustand - Kroatien feiert seine WM-Helden

WM 2018 im Ticker: Nicht nur Frankreich im Ausnahme-Zustand - Kroatien feiert seine WM-Helden

„Willkommen im Klub“: Beckenbauer gratuliert Deschamps nach WM-Titel

„Willkommen im Klub“: Beckenbauer gratuliert Deschamps nach WM-Titel

WM-Medaille eingesteckt: Nun steht fest, wer es war - den Nachnamen kennt jeder

WM-Medaille eingesteckt: Nun steht fest, wer es war - den Nachnamen kennt jeder

WM-Ticker vom Dienstag: Rakitic will mit Kroatien „Geschichte schreiben“

WM-Ticker vom Dienstag: Rakitic will mit Kroatien „Geschichte schreiben“

WM 2018 Spielplan: Hier finden Sie alle Infos, Ergebnisse und Tabellen zu den Gruppen und Stadien

WM 2018 Spielplan: Hier finden Sie alle Infos, Ergebnisse und Tabellen zu den Gruppen und Stadien

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren