Stürmer verletzt sich im Training schwer

Kniescheibe gebrochen! Freiburgs Niederlechner droht vorzeitiges Saisonaus

+
Florian Niederlechner (r.) verletzte sich im Training schwer.

Ist das bitter: Für den Stürmer des SC Freiburg könnte die Spielzeit bereits im November beendet sein. Niederlechner erlitt im Training einen Horror-Verletzung.

Freiburg - Stürmer Florian Niederlechner vom SC Freiburg droht nach einer schweren Knieverletzung das vorzeitige Saisonende. 

Wie der Klub aus dem Breisgau am Freitag mitteilte, hatte der 27-Jährige bereits am Donnerstagnachmittag bei einem Zusammenprall im Training einen Bruch der rechten Kniescheibe erlitten. 

Nur wenige Stunden später war Niederlechner in der Freiburger Uni-Klinik operiert worden. Der Eingriff sei erfolgreich verlaufen, der Heilungsprozess erfordere jedoch viel Zeit und Geduld, schrieben die Freiburger auf ihrer Homepage. 

Niederlechner, der im Januar 2016 vom FSV Mainz 05 zu den Badenern gewechselt war, hat in der laufenden Saison zwei Bundesligatreffer für den derzeitigen Tabellen-15. erzielt.

sid

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Kölner attackieren Berliner Fan-Bus - das hat die Polizei sichergestellt

Kölner attackieren Berliner Fan-Bus - das hat die Polizei sichergestellt

DFB-Pokal: Schalke und Darmstadt weiter - Wehen und St. Pauli mit dramatischer Verlängerung

DFB-Pokal: Schalke und Darmstadt weiter - Wehen und St. Pauli mit dramatischer Verlängerung

Trainer Breitenreiter verlängert bei Hannover 96 bis 2021

Trainer Breitenreiter verlängert bei Hannover 96 bis 2021

Sergio Ramos giftet nach Klopp-Attacke: "Nicht sein erstes verlorenes Finale"

Sergio Ramos giftet nach Klopp-Attacke: "Nicht sein erstes verlorenes Finale"

Viel „Quatsch“: Kroos kritisiert Özil scharf

Viel „Quatsch“: Kroos kritisiert Özil scharf

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren