Dreistelliger Millionen-Betrag

Alarmstufe rot! Italienischer Top-Klub mit Rekord-Verlusten

+
Gonzalo Hinguaín spielt seit diesem Sommer für den AC Mailand.

Es läuft einfach nicht beim AC Mailand. In der Tabelle der Serie A rangieren die  „Rossoneri“ nur auf Rang 10. Jetzt kommen auch noch schlechte Nachrichten aus der Finanzabteilung dazu.

Mailand - Der chinesische Unternehmer Li Yonghong, bis Juli Eigentümer des italienischen Fußball-Renommierklubs AC Mailand, hat die „Rossoneri“ in einer dramatischen finanziellen Lage hinterlassen. Die Verluste des Serie-A-Klubs erreichten im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Rekordwert von 126 Millionen Euro, das sind 53 Millionen Euro mehr als 2016/17.

Die Ausgaben stiegen um 22,7 Prozent auf 354 Millionen Euro, was der Transferoffensive im Sommer 2017 zuzuschreiben ist. Der Klubumsatz stieg um 17 Prozent auf 255,8 Millionen Euro.

AC Mailand: Hilfe von US-Hedgefonds

Der frühere italienische Ministerpräsident Silvio Berlusconi hatte Milan im April 2017 an Li verkauft. Der US-Hedgefonds Elliott übernahm im Juli die Kontrolle und griff dem Verein zunächst mit 170,5 Millionen Euro unter die Arme. Die Investmentfirma will dem Verein weitere 50 Millionen Euro zuschießen. Die Europäische Fußball-Union (UEFA) hatte Milan wegen Verstößen gegen das "Financial Fairplay" zuletzt zwischenzeitlich vom Europapokal ausgeschlossen.

Lesen Sie auch: Schiebung in der Champions League? Kantersieg von PSG unter Manipulationsverdacht

Milan hat bislang siebenmal den Europapokal der Landesmeister bzw. die Champions League gewonnen und ist damit im wichtigsten Europacup-Bewerb der zweiterfolgreichste Klub hinter Real Madrid (13). Die letzte italienische Meisterschaft des AC Mailand datiert aus dem Jahr 2011.

SID

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Probleme beim Bundesliga-Topspiel FC Bayern gegen Borussia Dortmund - Sky entschädigt Kunden
Probleme beim Bundesliga-Topspiel FC Bayern gegen Borussia Dortmund - Sky entschädigt Kunden
Wirbel um Abschieds-Video für Uli Hoeneß: „Ist das etwa...?“
Wirbel um Abschieds-Video für Uli Hoeneß: „Ist das etwa...?“
Hoeneß ist noch da - doch Beckenbauer vertraut jetzt schon auf einen anderen Mann
Hoeneß ist noch da - doch Beckenbauer vertraut jetzt schon auf einen anderen Mann
Horror-Verletzung in England: Heung-Min Son entschuldigt sich mit Torjubel bei Andre Gomes
Horror-Verletzung in England: Heung-Min Son entschuldigt sich mit Torjubel bei Andre Gomes

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren