Nach Verletzungspech

Große Überraschung: Trotz Verletzung fährt Sadio Mané zur WM

Eine Verletzung kurz vor der Weltmeisterschaft – dieser Alptraum eines jeden Fußballers traf Sadio Mané beim Spiel gegen Werder. Doch nach Katar reist der Bayern-Stürmer nun wohl doch.

München – Es war ein bitterer Schlag für Sadio Mané: Der Stürmer des FC Bayern verletzte sich im Match gegen Werder Bremen. Ein denkbar ungünstiger Zeitpunkt – immerhin steht die WM kurz bevor. Die Nationalmannschaft des Senegal wird als Geheimfavorit gehandelt, Mané ist einer ihrer wichtigsten Spieler. Trainer Julian Nagelsmann hatte nach dem Werder-Spiel von einem „Schlag aufs Schienbeinköpfchen“ gesprochen. Mittlerweile ist von einer Sehnenverletzung die Rede.

Sadio Mané ist für Senegals WM-Kader nominiert

Doch nun bekommt das Verletzungsdebakel von Sadio Mané eine überraschende Wendung. Trotz seiner Verletzung hat Senegals Nationaltrainer Aliou Cissé den Bayern-Stürmer für seinen WM-Kader nominiert. Im Vorfeld war bereits spekuliert worden, ob Senegal Mané auch verletzt nach Katar mitnimmt. Die Verantwortlichen hoffen darauf, dass ihr Stürmer-Star spätestens zum dritten Gruppenspiel wieder einsteigen kann. Seine Bedeutung für die Mannschaft sei so groß, berichtet Sport1, dass eine WM ohne Mané für die senegalesische Mannschaft nicht vorstellbar sei. Aus der Bundesliga ist auch Verteidiger Abdou Diallo von RB Leipzig im WM-Team.

Beim Afrika Cup 2022 führte Sadio Mané (rechts) den Senegal ins Finale. Auch bei der WM in Katar steht er im Kader – trotz Verletzung. (Archivfoto)

Bereits beim Afrika-Cup hatte Mané unter Beweis gestellt, wie viel er auf sich nimmt, um für sein Land auf dem Platz zu stehen. Nach einem Zusammenstoß mit dem Torwart der Kapverden wurde er kurz bewusstlos. Trotzdem spielte der Bayern-Star weiter und schoss wenig später den Führungstreffer für seine Mannschaft. Im Nachhinein stellte sich heraus, dass Mané tatsächlich eine Gehirnerschütterung erlitten hatte.

33 Tore für die Nationalmannschaft des Senegal

Mané hat in 92 Länderspielen 33 Tore erzielt und 20 weitere vorbereitet. Beim Afrika-Cup im Februar führte er Senegal zum ersten Triumph überhaupt. Nun bekommt er also doch noch die Chance, sein Land bei der WM zu vertreten. Bleibt zu hoffen, dass Mané auch tatsächlich aktiv am Spielgeschehen teilnehmen kann. Nagelsmann will jedenfalls für den Bayern-Kader noch keine festen Aussagen machen: „Wir machen in zehn Tagen nochmal eine Nachkontrolle und schauen, wie der Heilungsverlauf ist und dann werden weitere Entscheidungen fallen“, meinte der Trainer am Freitag.

Der komplette Senegal-Kader für die WM:

  • Tor: Edouard Mendy, Alfred Gomis, Seny Dieng
  • Verteidiger: Formose Mendy, Kalidou Koulibaly, Pape Abou Cissé, Cheikhou Kouyaté, Abdou Diallo, Diallo Fodé Ballo-Touré, Ismail Jakobs, Youssouf Sabaly
  • Mittelfeldspieler: Pathé Ciss, Nampalys Mendy, Gana Gueye, Pape Matar Sarr, Pape Gueye, Moustapha Name, Mamadou Loum Ndiaye
  • Stürmer: Nicolas Jackson, Sadio Mané, Ismaila Sarr, Krépin Diatta, Famara Diedhiou, Boulaye Dia, Iliman Ndiaye, Bamba Dieng

(cm)

Rubriklistenbild: © Ayman Aref/dpa

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Niclas Füllkrug macht den Unterschied: Werder Bremen gewinnt letztes Testspiel gegen Schalke 04
Niclas Füllkrug macht den Unterschied: Werder Bremen gewinnt letztes Testspiel gegen Schalke 04
Niclas Füllkrug macht den Unterschied: Werder Bremen gewinnt letztes Testspiel gegen Schalke 04
Neuer, Sommer, Nübel? Hamann legt sich bei Bayerns Torwart-Frage fest
Neuer, Sommer, Nübel? Hamann legt sich bei Bayerns Torwart-Frage fest
Neuer, Sommer, Nübel? Hamann legt sich bei Bayerns Torwart-Frage fest
„Ich habe drei Tage nichts gegessen“ – Jérôme Boateng berichtet über traumatisches Erlebnis
„Ich habe drei Tage nichts gegessen“ – Jérôme Boateng berichtet über traumatisches Erlebnis
„Ich habe drei Tage nichts gegessen“ – Jérôme Boateng berichtet über traumatisches Erlebnis

Kommentare