Rückkehr verzögert sich

Rückschlag für Werder-Kapitän Junuzovic

+
Bremen muss noch länger auf Zlatko Junuzovic verzichten. Foto: Carmen Jaspersen

Bremen (dpa) - Kapitän Zlatko Junuzovic fällt beim Fußball-Bundesligisten Werder Bremen länger als geplant aus. Der Österreicher erlitt in der Reha einen Rückschlag.

"Wir haben erst mal entschieden, ihn wieder ein bisschen aus der Belastung zu nehmen", sagte Werder-Sportchef Frank Baumann dem Internetportal Deichstube.de nach einer genaueren MRT-Untersuchung: "Wir müssen Geduld haben."

Der 29 Jahre alte Offensivspieler hatte nach Fußproblemen vor rund einer Woche wieder mit individuellem Training begonnen, die Belastung aber offensichtlich nicht vertragen. Junuzovic dürfte nicht nur auch das zweite Saisonspiel am Samstag gegen den FC Bayern München (15.30 Uhr), sondern auch die nächste Bundesligapartie am 10. September bei Hertha BSC verpassen.

Bericht von deichstube.de

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

WM 2018 im Ticker: Nicht nur Frankreich im Ausnahme-Zustand - Kroatien feiert seine WM-Helden

WM 2018 im Ticker: Nicht nur Frankreich im Ausnahme-Zustand - Kroatien feiert seine WM-Helden

„Willkommen im Klub“: Beckenbauer gratuliert Deschamps nach WM-Titel

„Willkommen im Klub“: Beckenbauer gratuliert Deschamps nach WM-Titel

WM-Medaille eingesteckt: Nun steht fest, wer es war - den Nachnamen kennt jeder

WM-Medaille eingesteckt: Nun steht fest, wer es war - den Nachnamen kennt jeder

Zoff nach Live-Schalte zum Tegernsee: ARD wohl unzufrieden mit Philipp Lahms Leistung

Zoff nach Live-Schalte zum Tegernsee: ARD wohl unzufrieden mit Philipp Lahms Leistung

Nach Bierhoff-Aussage: Papa von Mesut Özil ledert gegen DFB und rät Sohn zum Rücktritt

Nach Bierhoff-Aussage: Papa von Mesut Özil ledert gegen DFB und rät Sohn zum Rücktritt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Das könnte Sie auch interessieren