Remis auf dem Betzenberg

1:1 in Kaiserslautern: Braunschweig enttäuscht erneut

+
Kaiserslauterns Mads Albaek (l) fällt über Braunschweigs Mirko Boland.

Aufstiegsanwärter Eintracht Braunschweig hat in der 2. Liga die nächste Enttäuschung hinnehmen müssen. Beim weiterhin sieglosen 1. FC Kaiserslautern spielte die Eintracht am Montagabend nur 1:1 (1:0).

Kaiserslautern - Der Lauterer Neuzugang Gervane Kastaneer glich in der 80. Minute die Braunschweiger Führung durch Onel Hernandez (27.) noch aus. Nach dem Pokal-K.o. bei Holstein Kiel und dem schwachen 1:1 gegen Erzgebirge Aue wurde die Eintracht diesmal für ihre Passivität in der zweiten Halbzeit bestraft. Der FCK wiederum verhinderte mit diesem Ergebnis den schlechtesten Saisonstart seiner Zweitliga-Geschichte.

„Wir haben in der zweiten Halbzeit eine kämpferische Leistung gezeigt und deshalb auch den Punkt verdient. Das war ein Schritt nach vorne. Wir haben über die Mentalität zurück ins Spiel gefunden. Wir sind zufrieden“, sagte Lauterns Sportdirektor Boris Notzon.

Zerfahrenes Spiel auf dem Betzenberg

20.100 Zuschauer auf dem Betzenberg sahen ein zerfahrenes Spiel. Braunschweig hatte die bessere Spielanlage und die besseren Einzelspieler, machte aus diesen Vorteilen aber zu wenig. Eine Großchance für Salim Khelifi (17.) und das schön herausgespielte Tor von Hernandez - danach verwaltete die Eintracht ihr 1:0 nur noch.

Kaiserslautern war spielerisch sehr schwach. Zudem musste Kapitän Daniel Halfar in der 41. Minute benommen ausgewechselt werden, weil er aus kurzer Distanz einen Ball an den Kopf bekam.

Nach einer halben Stunde drängte der FCK wenigstens mit viel Einsatz auf den Ausgleich. Osayamen Osawe traf per Kopfball nur die Latte (50.), der Ex-Braunschweiger Benjamin Kessel scheiterte an Torwart Jasmin Fejzic (64.). Der Ausgleich war am Ende verdient.

Lesen Sie auch:Düsseldorf erobert Spitze - Bielefeld mit Remis in Berlin 

dpa

Kommentare

Meistgelesen

Gladbach ist Bayern-Bezwinger - aber kein Bayern-Jäger
Gladbach ist Bayern-Bezwinger - aber kein Bayern-Jäger
"Geschockt": Union Berlin schmeißt Keller raus
"Geschockt": Union Berlin schmeißt Keller raus
Riesiger Ekel: Fan verrichtet großes Geschäft auf der Tribüne inmitten der Zuschauer
Riesiger Ekel: Fan verrichtet großes Geschäft auf der Tribüne inmitten der Zuschauer
Nationaltrainer  Italiens: Ancelotti lehnt Angebot ab
Nationaltrainer  Italiens: Ancelotti lehnt Angebot ab
WM 2018: Southgate bleibt auch bei vorzeitigem Aus Nationaltrainer 
WM 2018: Southgate bleibt auch bei vorzeitigem Aus Nationaltrainer