Reck kehrt als Trainer zu Kickers Offenbach zurück

+
Oliver Reck trainiert jetzt Kickers Offenbach. Foto: Kevin Kurek

Offenbach (dpa) - Der langjährige Bundesliga-Torwart Oliver Reck kehrt als Trainer zu seinem früheren Verein Kickers Offenbach zurück.

Der Traditionsclub aus der Regionalliga Südwest verpflichtete den 50-Jährigen als Nachfolger von Rico Schmitt und stattete ihn mit einem Vertrag bis zum 30. Juni 2018 aus. "Seine Profikarriere begann hier bei den Kickers. Er ist ein Offenbacher Bub. Hier schließt sich ein Kreis", sagte der neue OFC-Präsident Helmut Spahn.

Reck spielte von 1982 bis 1985 für die Kickers, ehe er als Torwart zahlreiche Erfolge mit Werder Bremen und dem FC Schalke 04 feierte. Als Trainer arbeitete er zuletzt in der 2. Bundesliga für den MSV Duisburg und Fortuna Düsseldorf.

"Kickers Offenbach war mein Sprungbrett. Aber meine Karriere als Fußballer ist vorbei. Ich habe eine neue Karriere als Trainer begonnen", sagte Reck bei seiner Vorstellung. Der Europameister von 1996 warnte zugleich vor zu hohen Erwartungen nach seiner Rückkehr. "Der OFC spielt schon seit ein paar Jahren in der Regionalliga. Da wollen wir natürlich heraustreten. Aber das schafft man mit Taten und nicht mit Sprüchen. Das ist die Kernaussage", meinte er.

Mitteilung des Vereins

Liveticker bei op-online.de

Mehr zum Thema

Kommentare

Meistgelesen

Robben über Schiri Kassai: „Das ist Wahnsinn“
Robben über Schiri Kassai: „Das ist Wahnsinn“
Klopp zu den Bayern? Von wegen!
Klopp zu den Bayern? Von wegen!
"Skandal!": Fehlentscheidungen schlagen hohe Wellen im Netz
"Skandal!": Fehlentscheidungen schlagen hohe Wellen im Netz
Bayern-Aus: XXL-Drama statt Heldenepos
Bayern-Aus: XXL-Drama statt Heldenepos
Vidal in Rage wegen „Clown“ Kassai und „geraubtem“ Sieg 
Vidal in Rage wegen „Clown“ Kassai und „geraubtem“ Sieg