Primera División

Real nach Pflichtsieg acht Punkte hinter dem FC Barcelona

+
Real Madrids Torjäger Cristiano Ronaldo ging gegen UD Las Palmas diesmal leer aus. Foto: Enrique de la Fuente

Madrid (dpa) - Real Madrid hat mit einem Plichtsieg in der spanischen Fußball-Meisterschaft den Abstand zum Spitzenreiter FC Barcelona nicht weiter anwachsen lassen.

Der Champions-League-Sieger gewann daheim 3:0 (1:0) gegen den Tabellen-Vorletzten UD Las Palmas. Damit liegt Real nach dem elften Spieltag acht Punkte hinter Barcelona und vier Punkte hinter dem FC Valencia auf dem dritten Tabellenplatz. Die Katalanen hatten sich bereits am Samstag mit 2:1 gegen den FC Sevilla durchgesetzt.

Casemiro brachte die Gastgeber in Madrid in der 41. Minute in Führung, nach einem Freistoß von Toni Kroos erhöhte Marco Asensio (56.). Isco (74.) sorgte nach Zuspiel von Cristiano Ronaldo für den Endstand.

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

„Sogar Bayern-Fans schämen sich inzwischen“: So lästert das Netz über die Wut-PK von Hoeneß und Rummenigge

„Sogar Bayern-Fans schämen sich inzwischen“: So lästert das Netz über die Wut-PK von Hoeneß und Rummenigge

Journalisten-Verband zu FC-Bayern-Schelte: Kein „Katzbuckeln“

Journalisten-Verband zu FC-Bayern-Schelte: Kein „Katzbuckeln“

Lothar Matthäus spricht Klartext: Bayern-Stars gehören beim DFB auf die Bank

Lothar Matthäus spricht Klartext: Bayern-Stars gehören beim DFB auf die Bank

„Überglücklich“: Marco Reus verkündet freudige Nachricht auf Instagram

„Überglücklich“: Marco Reus verkündet freudige Nachricht auf Instagram

Neuer Eklat um Aubameyang: Ex-Dortmunder verweigert Reise zu Länderspiel 

Neuer Eklat um Aubameyang: Ex-Dortmunder verweigert Reise zu Länderspiel 

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren