Weltrekord eingestellt

Real Madrid feiert zweiten Saisonsieg

+
Madrids Gareth Bale (oben) spitzelt den Ball über San Sebastians Gerónimo Rulli zum 3:1 ins Tor. Foto: Alvaro Barrientos

San Sebastian (dpa) - Titelverteidiger Real Madrid ist in der spanischen Fußball-Meisterschaft zurück auf Erfolgskurs. Nach zuletzt zwei ernüchternden Unentschieden holten die Königlichen mit dem 3:1 (2:1) bei Real Sociedad San Sebastian ihren zweiten Sieg in dieser Saison.

Ohne den noch immer gesperrten Weltfußballer Cristiano Ronaldo erzielten Borja Mayoral (19. Minute), Kevin Rodrigues (36./Eigentor) und Gareth Bale (61.) die Treffer für die Gäste. Das Team von Trainer Zinedine Zidane durfte damit im 73. Pflichtspiel in Serie mindestens ein Tor bejubeln und stellte den Weltrekord des FC Santos ein.

Rodrigues hatte in der 29. Minute den zwischenzeitlichen Ausgleich für San Sebastian erzielt. Die Madrilenen stockten durch den verdienten Sieg ihr Punktekonto auf acht Zähler auf und verbesserten sich auf Tabellenplatz vier. Spitzenreiter ist der FC Barcelona mit zwölf Punkten.

Infos zum Spiel

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Gewalt-Eskalation: Lazio-Chaoten prügeln Eintracht-Fans ins Krankenhaus

Gewalt-Eskalation: Lazio-Chaoten prügeln Eintracht-Fans ins Krankenhaus

Niko Kovac staucht drei Profis vorm Team zusammen - einer bekommt es heftig ab

Niko Kovac staucht drei Profis vorm Team zusammen - einer bekommt es heftig ab

Fan sieht sich Hertha gegen Eintracht an - kurz darauf ist er tot

Fan sieht sich Hertha gegen Eintracht an - kurz darauf ist er tot

Wo läuft die Champions League 2018/2019 live im TV und Live-Stream?

Wo läuft die Champions League 2018/2019 live im TV und Live-Stream?

Sie glauben nicht, welchen Job Effenberg wohl künftig ausübt

Sie glauben nicht, welchen Job Effenberg wohl künftig ausübt

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren