Primera Division

Real Madrid bezwingt Eibar - Toni Kroos bleibt auf der Bank

+
Reals Toni Kroos wurde beim 3:0-Erfolg gegen Eibar für die kommenden Aufgaben geschont. Foto: Bernd Thissen

Madrid (dpa) - Real Madrid bleibt seit über einem Monat in Pflichtspielen unbesiegt.

Die Königlichen entledigten sich ihrer Pflichtaufgabe in der Primera Division gegen Lieblingsgegner SD Eibar mit einem nie gefährdeten 3:0 (2:0)-Heimsieg und verkürzten mit dem erst zweiten Heimsieg der Spielzeit den Rückstand auf Spitzenreiter FC Barcelona (25) wieder auf fünf Punkte. Der FC Valencia folgt auf Rang zwei (21) vor Real (20).

Die Treffer vor 66 189 Zuschauern erzielten in der ersten Halbzeit der Portugiese Paulo Oliviera mit einem Eigentor (18.) und Auswahlspieler Marco Asensio (28.). Damit war das Match bereits entschieden, der kurz zuvor eingewechselte Brasilianer Marcelo stellte sieben Minuten vor dem Abpfiff den Endstand her.

Weltfußballer Cristiano Ronaldo, der am Montag in London als Favorit in die Wahl als FIFA-Weltfußballer geht, stand nach seinem ersten Saisontreffer in der Liga in der Vorwoche in der Anfangsformation, vergab aber diesmal seine Möglichkeiten. Hingegen beorderte Trainer Zinedine Zidane Leistungsträger Toni Kroos diesmal auf die Bank und schonte den deutschen Nationalspieler für anstehende Aufgaben.

La Liga

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Kölner attackieren Berliner Fan-Bus - das hat die Polizei sichergestellt

Kölner attackieren Berliner Fan-Bus - das hat die Polizei sichergestellt

DFB-Pokal: Schalke und Darmstadt weiter - Wehen und St. Pauli mit dramatischer Verlängerung

DFB-Pokal: Schalke und Darmstadt weiter - Wehen und St. Pauli mit dramatischer Verlängerung

Trainer Breitenreiter verlängert bei Hannover 96 bis 2021

Trainer Breitenreiter verlängert bei Hannover 96 bis 2021

Sergio Ramos giftet nach Klopp-Attacke: "Nicht sein erstes verlorenes Finale"

Sergio Ramos giftet nach Klopp-Attacke: "Nicht sein erstes verlorenes Finale"

Viel „Quatsch“: Kroos kritisiert Özil scharf

Viel „Quatsch“: Kroos kritisiert Özil scharf

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren