Thiago sofort mit dabei

Chelsea - Liverpool im Live-Ticker: Debüt für Thiago bei LFC-Sieg - Ex-Münchner verursacht Elfmeter

FC Chelsea gegen FC Liverpool.
+
Spitzenspiel in der Premier League: Der FC Chelsea gegen den FC Liverpool.

In der Premier League kommt es zum großen Duell zwischen Jürgen Klopps FC Liverpool und dem FC Chelsea mit Kai Havertz und Timo Werner. Der Live-Ticker.

  • Premier League*: Der zweite Spieltag hält einen echten Kracher bereit.
  • Der FC Chelsea empfängt heute den FC Liverpool - stellen die jungen Blues um Kai Havertz und Timo Werner Jürgen Klopp ein Bein?
  • Wir begleiten das Mega-Duell am heutigen Sonntag ab 17.30 Uhr im Live-Ticker.

FC Chelsea - FC Liverpool 0:2 (0:0) Sonntag, 17.30 Uhr

Aufstellung FC Chelsea:Kepa - James, Christensen (Rote Karte, 45. Min), Kouma, Alonso - Kovacic (78. Barkley), Jorginho (78. Abraham), Kanté - Havertz (46. Tomori), Werner, Mount
Aufstellung FC Liverpool:Alisson - Alexander-Arnold, Fabinho, van Dijk, Robertson - Keita (64. Milner) , Henderson (46. Thiago), Wijnaldum - Salah, Firmino (86. Minamino), Mané
Tore:Mané (50., 54.)
Schiedsrichter:Paul Tierney

Das Topspiel der Premier League war zwar nicht sehr ausgeglichen, jedoch hätte Chelsea gegen den Meister ein weitaus besseres Ergebnis erzielen können. Mit drei individuellen Fehlern schlugen sich die Londoner selbst. Erst bekam Christensen nach einer unnötigen Notbremse gegen Mané die rote Karte und ließ seine Mannschaft 45 Minuten lang in Unterzahl auflaufen.

Dann legte Chelsea-Torwart Kepa den 2:0-Gegentreffer unfreiwillig auf, als Mané ihn perfekt anlief, seinen Pass perfekt abfing und schließlich zum 2:0 Traf. Den Schlusspunkt in der Londoner Fehlerkette setzte Jorginho, der einen von Thiago verursachten Elfmeter verschoss. Spieler der Partie war Sadio Mané, der gleich zweimal traf und insgesamt viel investierte.

Abpfiff

90.+3 Minute: Wijnaldum hat noch einmal eine Riesen-Chance nach einem abgeprallten Versuch von Salah, doch der Niederländer vergibt, da er in dieser Situation wohl zu überrascht war. Kurz darauf pfeift Tierney ab, Liverpool siegt mit 2:0 in London, die Elf von Lampard muss sich nach diesem Spiel schütteln und am Mittwoch im League-Cup gegen Barnsley neu angreifen.

90.+2 Minute: Und Mané fast mit seinem dritten Tor an diesem Abend! Mit einem Distanzschuss prüft er Kepa, der sich zwar lang machen muss, den Ball aber letztlich kontrollieren kann.

90. Minute: Drei Minuten gibt es oben drauf!

88. Minute: Jürgen Klopp lächelt, der Trainer scheint zufrieden mit der heutigen Leistung seines Teams zu sein. Liverpool machte es Chelsea über weite Strecken des Spiels schwer, überhaupt in die Partie zu finden. Auch in den letzten Zügen des Spiels lassen die Reds souverän den Ball laufen.

85. Minute: Liverpool ist nun etwas zu nachlässig, Chelsea darf es durch den eingewechselten Abraham versuchen, der von Werner bedient wird. Doch Alisson hält klasse gegen den Youngster!

82. Minute: Der Eckball landet über Umwege bei Thiago, der aus dem Rückraum abzieht und den Kasten vom Unglücksraben Kepa um etwa eineinhalb Meter verfehlt. Fast das Premieren-Tor durch den Spanier.

80. Minute: Der agile Mané schickt Milner mit einem schönen Pass im Strafraum, doch der bullige Allrounder kommt nicht an den Ball. Wenig später sucht Alexander-Arnold seine offensiven Mitspieler, Chelsea kann zur Ecke klären.

78. Minute: Wieder gibt es eine sehr gute Freistoß-Chance für Liverpool. Alexander-Arnold verzieht den Schuss nach einer Freistoß-Variante mit Salah jedoch, der Ball geht ein gutes Stück daneben.

74. Minute: Und tatsächlich, es gibt Elfmeter für Chelsea! Jorginho tritt wie schon am ersten Spieltag an - und Alisson ahnt die Ecke! Der Brasilianer hält den nicht allzu schlecht getretenen Strafstoß, weil er sich in die linke Ecke stürzt! Tolle Aktion des LFC-Schlussmanns.

73. Minute: Chelsea läuft nur hinterher - und bekommt aus dem Nichts einen Elfmeter! Timo Werner zieht in den Strafraum ein und wird ausgerechnet von Thiago gelegt. Der Deutsche holt - wie bereits gegen Brighton am ersten Spieltag - einen Strafstoß raus. Bringt der Elfmeter nun die Wende? Schiedsrichter Tierney vergewissert sich am VAR-Apparat...

68. Minute: Nach einer Halb-Chance durch Wijnaldum ist Liverpool wieder spielbestimmend und lässt die Hausherren nach Belieben laufen. Es sieht nicht danach aus, als würde Chelsea den nächsten Treffer erzielen. Traut sich Lampard nun angesichts der schlechten Ausgangslage einen mutigen Wechsel zu? Tammy Abraham sitzt noch immer auf der Ersatzbank...

66. Minute: Liverpool hat sich seine sichere Führung innerhalb weniger Minuten gesichert, nun ist Chelsea in der Bringschuld. Doch den Blues fällt noch immer kein effektives Mittel ein, um die LFC-Defensive zu knacken.

63. Minute: Bei Liverpool ist James Milner nun im Spiel. Der Routinier zieht sich sofort die Kapitänsbilde an, für ihn ging Keita vom Platz. Milner soll wohl mehr Stabilität ins Spiel bringen.

59. Minute: Und wieder versucht Mané, früh zu stören. Diesmal ist Kepa jedoch mehr als gewarnt und drischt den Ball raus. Der kommt jedoch direkt als Boomerang zurück - Eckball für Liverpool.

57. Minute: Wie reagiert Chelsea auf den frühen Doppelschlag in der zweiten Hälfte?

54. Minute: Liverpool ist weiterhin im Vorwärtsgang und Kepa bringt den zweiten Bock im Spiel. Der 25-Jährige Spanier wird vom Torschützen Mané in Bedrängnis gebracht und lässt sich die Kugel vom Senegalesen vom Fuß spitzeln. Dieser muss eigentlich nur noch abschließen, Kepa hat keine Chance mehr. 2:0 für die Reds nach einem Mané-Doppelschlag!

50. Minute: Und die Führung für Liverpool nach einer sehenswerten Kombination. Nach einem tollen Doppelpass zwischen Firmino und Salah kombinieren sich die Reds in den Strafraum. Dort flankt der Brasilianer punktgenau auf den Kopf von Sadio Mané, der zum 1:0 für die Gäste einköpft!

49. Minute: Nach einem Foul von James gibt es einen Freistoß von der Strafraumkante für Liverpool, doch die Klopp-Jungs wollen die Situation spielerisch lösen und verlieren letztlich den Ball.

46. Minute: Thiago ist nun auf dem Feld! Der Spanier, der unumstritten ein Unterschiedsspieler ist, ersetzt Henderson bei Liverpool. Schafft es der Meister nun in der zweiten Hälfte, das Spiel zu gewinnen?

Halbzeitpause

Premier League: FC Chelsea - FC Liverpool im Live-Ticker - Rote Karte für Chelsea kippt das Spiel

45. Minute: Und Tierney zieht die gelbe Karte zurück - um Rot zu ziehen! Er sah hier wohl eine hundertprozentige Torchance, die Christensen verhinderte. Bitter für den Ex-Gladbacher, der seinem Team einen Bärendienst erweist. Der darauffolgende Freistoß fliegt neben das Gehäuse, daraufhin bittet der Unparteiische die Teams in die Kabinen. pause in London!

43. Minute: Christensen legt den angelaufenen Mané vor Kepa und kassiert gelb! Nun muss der Referee den Videoassistent hinzuziehen...

40. Minute: Nach einem Foul bekommt Chelsea einen Freistoß aus rund 25 Metern zugesprochen, doch Kai Havertz flankt an allen Mit- und Gegenspielern vorbei. Da wäre mehr drin gewesen.

37. Minute: Riesen-Chance für Chelsea! Erst bekommt Havertz den Ball perfekt in den Lauf gespielt und bedient den völlig freien Werner, der den Ball aus wenigen Metern nicht im Tor unterbringt. Doch der ehemalige Leipziger mag es wohl geahnt haben: Havertz war etwas zu früh gestartet, sein Tor hätte nicht gezählt.

34. Minute: Timo Werner mit der ersten guten Gelegenheit des Spiels für Chelsea! Erst dribbelt sich der 24-Jährige vor das Tor und schließt dann mit seinem rechten Fuß ab - der Ball geht nur wenige Zentimeter neben das Gehäuse von Alisson im LFC-Kasten! Auf der anderen Seite kommt Mo Salah zu seiner ersten dicken Chance, doch bei seiner Hereingabe steht Roter bereit, das Spiel wird nun enger, da sich die beiden Offensiven mehr trauen.

32. Minute: Nach einer guten halben Stunde lässt sich zusammenfassend sagen, dass beide Teams noch nicht auf der Höhe sind. Zwar verteidigt Chelsea genauso rastlos wie Liverpool den Gegner anläuft, doch die großen Chancen bleiben aus.

29. Minute: Liverpool lässt den Ball nun wieder durch die eigenen Reihen laufen, Jorginho stoppt den Spielfluss mit einem Foul, die Reds bleiben in Ballbesitz. Noch suchen beide Mannschaften nach den Lücken im gegnerischen Spiel.

26. Minute: Havertz verliert den Ball gegen Salah, Liverpool ist wieder im Ballbesitz. Doch die Elf von Jürgen Klopp versprüht ebenso wenig Kreativität im Spiel nach vorne. So blieben große Chancen bis auf den Fehler von Kepa weitestgehend aus. Beide Teams scheinen sich die Großchancen wohl aufzusparen.

Premier League: FC Chelsea - FC Liverpool im Live-Ticker - Jürgen Klopp gegen Havertz und Werner

24. Minute: Und fast läuft Mount bei einem dieser weiten Bälle der LFC-Abwehr davon. Nur wenige Zentimeter fehlen bei seiner Ballannahme. Nur wenige Sekunden später ist Liverpool jedoch wieder am Drücker und bedrängt die Blues vor ihrem Strafraum.

22. Minute: Weiterhin kämpft Chelsea mit dem konsequenten Pressing des Meisters und scheint sich ausschließlich über hohe Bälle befreien zu können.

19. Minute: Und die Schusschance für Salah, die zum Leid von Jürgen Klopp abgeblockt wird, sofort startet Chelsea über den pfeilschnellen Werner einen Gegenstoß, doch der Deutsche verdribbelt sich erneut!

16. Minute: Von dem Hausherren ist noch nichts zu sehen, die Klopp-Elf drückt weiterhin und will Chelsea zu Fehlern in der eigenen Hälfte zwingen.

13. Minute: Was für ein Bock von Kepa! Der Keeper der Londoner läuft bei einem Ball auf Salah weit aus seinem Kasten, bekommt den Ball jedoch nicht vor dem Ägypter, der gedankenschnell in die Mitte spielt, wo Firmino jedoch im letzten Moment an einem tor gehindert wird! Das hätte das 1:0 für Liverpool sein müssen. Glück für Kepa in dieser Situation!

10. Minute: Chelsea tritt in den ersten zehn Minuten recht uninspiriert auf, Liverpool stört bei jeder Situation und ist giftiger. Die Lampard-Elf ist durchgehend am verteidigen und konnte bisher nur durch einen Konterlauf von Timo Werner einen Nadelstich setzen.

8. Minute: Die Gäste machen es sich langsam in der Chelsea-Hälfte bequem und kommen über Robertson zu einer Flanke, die jedoch abgefangen wird. Eine darauffolgende Ecke wird prompt aus dem Blues-Strafraum verteidigt. Da müssen sich die Reds etwas mehr einfallen lassen.

5. Minute: Liverpool versucht, die Londoner früh anzugreifen und steht recht hoch. So holen sich die Jungs von Klopp bislang die Bälle. doch noch wissen sie nicht viel mit ihren Ballbesitz-Aktionen anzufangen.

3. Minute: Sofort versucht sich Chelsea nach frühen Bemühungen Seitens der Gäste zu befreien und kommt durch Werner über links in den Strafraum, doch der Ex-Leipziger bleibt am Brasilianer Fabinho hängen, der heute für Matip in die Innenverteidigung gerutscht ist.

1. Minute: Und los geht's! Liverpool stößt an, das Top-Spiel der wohl besten Liga der Welt kann beginnen.

ANSTOSS

Update 17.27 Uhr: In Kürze starten die beiden Top-Teams in den zweiten Spieltag. Jürgen Klopp betonte vor dem Spiel, „nciht eine Sekunde lang“ an einen Startelf-Einsatz von Thiago gedacht zu haben. Nach „eineinhalb Trainingseinheiten“ sitzt der Spanier jedoch auf der Bank und kann auf ein paar Minuten zum Einstand hoffen.

Update vom 20. September, 17.20 Uhr: In wenigen Minuten werden die beiden Teams den Platz betreten, sowohl die Londoner als auch Liverpool starteten mit einem Sieg und wollen nun ihre Form bestätigen. Bislang gewannen Everton, Arsenal und Crystal Palace ihre erste beiden Spiele, doch der zweite Spieltag ist noch nicht beendet.

Update vom 20. September, 17.00 Uhr: In einer halben Stunde wird Paul Tierney das Spitzenspiel zwischen dem FC Chelsea und dem FC Liverpool anpfeifen. Das Duell zwischen dem aktuellen Meister und dem teuren Star-Ensemble der Süd-West-Londoner verspricht hochklassigen Fußball und Spannung pur.

Der Liverpool-Neuzugang Thiago, der sich emotional bei Karl-Heinz Rummenigge verabschiedete, steht bereits im Kader der Reds und könnte sein Debüt in der Premier League feiern.

Premier-League-Spitzenspiel: Nagelsmann erzählt Anekdote über Werner-Abschied bei Leipzig

Update vom 20. September 2020: Und nochmal Werner! Vor dem heutigen Duell gegen Liverpool ist eine weitere Anekdote über ihn an die Öffentlichkeit geraten, besser gesagt, sein ehemaliger Trainer bei RB Leipzig plauderte sie aus. So erzählte Julian Nagelsmann dem Sportbuzzer, Werner hätte bei seinem Abschied aus Leipzig „allen engeren Mitarbeitern ein Abschiedsgeschenk zukommen lassen“. Eine absolut starke Aktion - das sieht auch Nagelsmann so: „Jetzt können Sie sagen, der hat ja genug Geld, aber er muss es ja trotzdem nicht machen.“

Natürlich drängt sich nun die Frage auf, welches Geschenk Nagelsmann von Werner bekommen hatte. Der RB-Trainer habe „einen schwarz-roten Motorradhelm mit Widmung“ geschenkt bekommen und schwärmt von Werner als außergewöhnlichen Spieler und Menschen.

Werner vor Duell gegen Liverpool: Löw riet mir zum Chelsea-Wechsel

Update vom 20. September 2020: Es ist der erste Showdown in der noch jungen Premier-League-Spielzeit. Am 2. Spieltag trifft der FC Chelsea mit den deutschen Neuzugängen Timo Werner und Kai Havertz gegen Meister Liverpool um Trainer Jürgen Klopp. Bekanntlich hatte ja Antonio Rüdiger beim Wechsel von Werner nach London die Finger im Spiel und Überzeugungsarbeit geleistet. Doch nicht nur der deutsche Nationalspieler stand beratend zur Seite, sondern scheinbar auch der Bundestrainer Jogi Löw persönlich.

„Der Bundestrainer findet das Projekt, dass Chelsea hier gerade aufbaut, sehr interessant und hat mir darum zu diesem Schritt geraten“, erklärt Werner gegenüber der „Bild am Sonntag“. Auch Klopp und Liverpool sollen an den Offensiv-Diensten Werners interessiert gewesen sein, doch am Ende gab der 24-Jährige Chelsea den Zuschlag. „Bei Chelsea habe ich gesehen, dass ich direkt
spielen und Stammspieler sein kann. Mit diesem Projekt kann ich wachsen“, begründet er seine Entscheidung.

„Chelsea mag zwar derzeit noch nicht mit Clubs wie Liverpool und Manchester City auf Augenhöhe seien, aber wenn man die jungen Spieler hier sieht, erkennt man, dass die Entwicklung dahin in den kommenden Jahren absolut möglich ist“, sagt Werner. Heute um 17.30 Uhr wird man sehen können, wie weit die beiden englischen Top-Klubs qualitativ noch auseinander liegen.

Premier League im Live-Ticker: Chelsea mit Havertz und Werner bläst zum Angriff gegen Liverpool

Liverpool - Die Fußball-Welt schaute diesen Sommer erstaunt nach London, als der FC Chelsea einen Top-Transfer nach dem anderen eintütete. Sparen wegen Corona? Nicht mit Klub-Eigentümer Roman Abramowitsch. Er bediente sich auch in der Bundesliga - und wie: Mit Kai Havertz und Timo Werner holte Chelsea zwei der größten deutschen Talente. Die Mannschaft um Trainer Frank Lampard ist jung, talentiert und hungrig - und bläst jetzt zum Angriff auf den Meister FC Liverpool*.

Premier League: FC Chelsea - FC Liverpool im Live-Ticker - Jürgen Klopp lobt Havertz und Werner

Liverpool-Coach Jürgen Klopp ist sich der drohenden Gefahr bewusst, den heißen Atem des neuen deutschen Traumduos spürt er längst im Nacken. „Kai Havertz und Timo Werner sind außergewöhnliche Spieler, die nochmal eine Stufe über allen anderen guten jungen deutschen Spielern stehen“, lobte der Deutsche. Auch Liverpool hat mit Thiago aufgerüstet.

Seine Mannschaft startete recht holprig in die Saison. Gegen Aufsteiger Leeds United gewannen die Reds zwar mit 4:3, allerdings offenbarten sie vor allem in der Defensive noch einige Schwächen. Auch Chelsea gewann sein Auftaktspiel gegen Brighton mit 3:1. Werner und Havertz standen beide schon auf dem Platz, besonders Havertz hatte allerdings noch seine Schwierigkeiten, sich an das englische Spiel anzupassen.

Premier League: FC Chelsea - FC Liverpool im Live-Ticker - „German Connection" will Lücke zu Liverpool schließen

Die Londoner wurden in der vergangenen Saison Vierter und wollen „die Lücke schließen“, gibt Lampard die Marschrichtung vor. Die beiden Deutschen sollen dabei eine Schlüsselrolle einnehmen, der Trainer prophezeit: „Sie werden große Spieler für diesen Klub werden“. Der Ex-Leverkusener Havertz ist überzeugt, dass er, Werner und Antonio Rüdiger eine „gute German Connection bilden werden“.

Premier League: FC Chelsea - FC Liverpool im Live-Ticker: Klopp dementiert Zoff mit Lampard

Vor allem englische Medien hatten im Vorfeld der Partie immer wieder Zoff zwischen Lampard und Klopp heraufbeschworen. Die beiden hatten sich vor geraumer Zeit bei einer Partie auf dem Platz angegiftet. Klopp dementierte das entschieden. „Ihr müsst aufhören, Zeitung zu lesen“, sagte der Trainer. Als ich gehört habe, was all die Journalisten aus der Nummer gemacht haben, hab ich das echt nicht verstanden.“

Während in England bereits der zweite Spieltag läuft, startet am Wochenende die Bundesliga* in die neue Saison. Das Eröffnungsspiel bestreitet der FC Bayern, in der Samstagskonferenz kommt es zum Derby. (epp) *tz.de ist Teil des Ippen-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Corona-Fall: England sagt Länderspiel gegen DFB-Team ab
Corona-Fall: England sagt Länderspiel gegen DFB-Team ab
Corona-Fall: England sagt Länderspiel gegen DFB-Team ab
Ohne Groll nach Leverkusen: Herrlich dankbar für Bayer-Zeit
Ohne Groll nach Leverkusen: Herrlich dankbar für Bayer-Zeit
Ohne Groll nach Leverkusen: Herrlich dankbar für Bayer-Zeit
Mit Kroos-Gala: Real-Triumph im Geister-Clásico
Mit Kroos-Gala: Real-Triumph im Geister-Clásico
Mit Kroos-Gala: Real-Triumph im Geister-Clásico
Wadenbeinbruch: Arias fällt ein halbes Jahr aus
Wadenbeinbruch: Arias fällt ein halbes Jahr aus
Wadenbeinbruch: Arias fällt ein halbes Jahr aus

Kommentare