WM-Qualifikation

Lewandowski schießt Polen zur WM - Dänemark in den Playoffs

+
Robert Lewandowski.

Polen hat dank Superstar Lewandowski die achte Teilnahme an einer WM-Endrunde perfekt gemacht. Dänemark darf in die Playoffs, um die die Slowakei trotz des zweiten Platzes in der Gruppe F zittern muss.

Warschau - Robert Lewandowski hat in einem turbulenten WM-Qualifikationsabschluss Polens Teilnahme an der Fußball-WM 2018 in Russland perfekt gemacht.

Der Superstar von Bayern München ebnete seinem Team mit dem Führungstor zum 3:2 (85. Minute) am Sonntagabend das 4:2 (2:0) gegen Montenegro und bescherte seiner Nation die insgesamt achte Teilnahme an einer WM-Endrunde und die erste seit 2006 in Deutschland. Mit 25 Punkten gewannen die Polen die Gruppe E und stehen als 14. WM-Teilnehmer fest.

Krzysztof Maczynski (6. Minute) und Kamil Grosicki (16.) auf Vorlage von Lewandowski sorgten für einen perfekten Start der Gastgeber. Montenegro glich durch Stefan Mugosa (78.) sowie Zarko Tomasevic (83.) aus. Lewandowski nutzte dann einen schweren Abwehrpatzer zu seinem 51. Länderspieltreffer. Das Eigentor von Filip Stojkovic (87.) bereinigte letzte Zweifel.

Ein wenig gefeiert werden konnte auch in Kopenhagen, wo sich Dänemark trotz eines 1:1 (0:0) gegen Rumänien den zweiten Platz (20 Punkte) hinter Polen sicherte und als einer der besten acht Gruppenzweiten an den Playoffs teilnehmen darf. Christian Eriksen erzielte nach einer Stunde per Foulelfmeter das 1:0 in dem vom deutschen Schiedsrichter Deniz Aytekin (Oberasbach) geleiteten Spiel.

Noch nervenaufreibender war in der Gruppe F der Kampf um den zweiten Rang hinter den bereits qualifizierten Engländern, die mit einer B-Elf durch das Elfmetertor von Harry Kane 1:0 (1:0) in Litauen gewannen. Die Slowakei setzte sich mit 3:0 (1:0) gegen Malta durch und lag mit 18 Punkten dank der besseren Tordifferenz vor Schottland.

Die Bravehearts, die eigentlich die beste Ausgangsposition für das Erreichen der Playoffs hatten, kamen beim direkten Konkurrenten Slowenien nicht über ein 2:2 (1:0) hinaus. Die Slowakei hat in der Tabelle der besten Gruppenzweiten aber nur zwölf Punkte und kann am Montag von Wales und Kroatien noch überholt werden. Die Auslosung der Europa-Playoffs findet am 17. Oktober um 14.00 Uhr statt.

Polens Krzysztof Maczynski (l) feiert seinen Treffer zum 1:0 mit Kamil Grosicki. Polen gewann gegen Montenegro mit 4:2. Foto: Alik Keplicz

WM-Qualifikationsspiele am Sonntag

Tabellen WM-Qualifikation

Kommentare

Meistgelesen

Schalke verpasst Platz zwei - BVB siegt wieder nicht
Schalke verpasst Platz zwei - BVB siegt wieder nicht
Bosz bleibt BVB-Coach - Ende der Krise aber nicht in Sicht
Bosz bleibt BVB-Coach - Ende der Krise aber nicht in Sicht
Bosz bleibt Dortmund-Trainer - Ende der Krise aber nicht in Sicht
Bosz bleibt Dortmund-Trainer - Ende der Krise aber nicht in Sicht
Max für Deutschland? - Der FCA-Verteidiger und die Nationalmannschaft
Max für Deutschland? - Der FCA-Verteidiger und die Nationalmannschaft
Völlig irre: Keeper trifft in Nachspielzeit - Loser-Klub Benevento holt ersten Punkt!
Völlig irre: Keeper trifft in Nachspielzeit - Loser-Klub Benevento holt ersten Punkt!