Premier League

Özil führt Arsenal mit Kopfballtor und Vorlage zum Sieg

+
Ein starker Mesut Özil führt Arsenal zu einem 5:2-Sieg gegen den FC Everton. Foto: Peter Byrne

Liverpool (dpa) - Ein starker Fußball-Nationalspieler Mesut Özil hat den FC Arsenal in der englischen Premier League zum 5:2 (1:1)-Sieg beim FC Everton geführt.

Der Offensivspieler sorgte mit seinem ersten Saisontor in der 53. Minute per Kopf für das 2:1 und bereitete den dritten Treffer durch Alexandre Lacazette (74.) vor.

Nacho Monreal (40.), Aaron Ramsey (90.) und Alexis Sanchez (90.+5) schossen die weiteren Gunners-Tore. Wayne Rooney (12.) und Oumar Niasse (90.+3) waren für die Gastgeber erfolgreich. Everton-Profi Idrissa Gueye sah die Gelb-Rote Karte (68.). Arsenal kletterte durch den Sieg auf Rang fünf. Everton-Trainer Ronald Koeman muss nach dem Absturz auf Platz 18 um seinen Job zittern.

Während Weltmeister Mertesacker durchspielte, wurde Özil nach 83 Minuten ausgewechselt. Um den früheren Bundesliga-Profi gab es zuletzt Spekulationen in den englischen Medien, er wolle den FC Arsenal spätestens im kommenden Sommer in Richtung Manchester United verlassen. Auf Twitter schrieb er: "Ignoriere die Unruhe, bleib fokussiert."

Spielstatistik

Tabelle Premier League

Özil bei Twitter

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Kölner attackieren Berliner Fan-Bus - das hat die Polizei sichergestellt

Kölner attackieren Berliner Fan-Bus - das hat die Polizei sichergestellt

DFB-Pokal: Schalke und Darmstadt weiter - Wehen und St. Pauli mit dramatischer Verlängerung

DFB-Pokal: Schalke und Darmstadt weiter - Wehen und St. Pauli mit dramatischer Verlängerung

Trainer Breitenreiter verlängert bei Hannover 96 bis 2021

Trainer Breitenreiter verlängert bei Hannover 96 bis 2021

Sergio Ramos giftet nach Klopp-Attacke: "Nicht sein erstes verlorenes Finale"

Sergio Ramos giftet nach Klopp-Attacke: "Nicht sein erstes verlorenes Finale"

Viel „Quatsch“: Kroos kritisiert Özil scharf

Viel „Quatsch“: Kroos kritisiert Özil scharf

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren