Kopfstoß gegen den Schiedsrichter

Österreicher für 70 Ligaspiele gesperrt

Innsbruck - Ein österreichischer Amateur-Fußballer ist wegen einer Tätlichkeit gegen den Schiedsrichter für 70 Spiele gesperrt worden.

Der Akteur des Landesligisten SK Rum soll dem Unparteiischen nach einem Platzverweise einen Kopfstoß verpasst haben, er selbst bestreitet das aber: „Ich bin ausgerutscht“, sagte der Spieler der Tiroler Tageszeitung.

sid

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare

Meistgelesen

Ticker zur Auslosung: Ärgerlich! Schalke trifft auf Gladbach
Ticker zur Auslosung: Ärgerlich! Schalke trifft auf Gladbach
Vorsicht Europa: So planen die Chinesen die Fußball-Revolution
Vorsicht Europa: So planen die Chinesen die Fußball-Revolution
"Wahnsinn" - Mönchengladbach begeistert in Europa
"Wahnsinn" - Mönchengladbach begeistert in Europa
FC Bayern: Erweckungserlebnis für die Triple-Helden
FC Bayern: Erweckungserlebnis für die Triple-Helden
Kein Scherz: Zweitliga-Profi plötzlich zwei Jahre jünger
Kein Scherz: Zweitliga-Profi plötzlich zwei Jahre jünger