Kopfstoß gegen den Schiedsrichter

Österreicher für 70 Ligaspiele gesperrt

Innsbruck - Ein österreichischer Amateur-Fußballer ist wegen einer Tätlichkeit gegen den Schiedsrichter für 70 Spiele gesperrt worden.

Der Akteur des Landesligisten SK Rum soll dem Unparteiischen nach einem Platzverweise einen Kopfstoß verpasst haben, er selbst bestreitet das aber: „Ich bin ausgerutscht“, sagte der Spieler der Tiroler Tageszeitung.

sid

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare

Meistgelesen

Wegen Bayerns Dominanz: Holzhäuser schlägt Bundesliga-Revolution vor
Wegen Bayerns Dominanz: Holzhäuser schlägt Bundesliga-Revolution vor
Leere Südtribüne? BVB-Fans boykottieren Montagsspiel
Leere Südtribüne? BVB-Fans boykottieren Montagsspiel
Lars Stindl spricht über seine Zukunft
Lars Stindl spricht über seine Zukunft
Bayern-Coach Heynckes: "Ein Auftakt, der es in sich hat"
Bayern-Coach Heynckes: "Ein Auftakt, der es in sich hat"
Aubameyang kickt in Soccerhalle - während der BVB gegen Hertha BSC spielte
Aubameyang kickt in Soccerhalle - während der BVB gegen Hertha BSC spielte