Kopfstoß gegen den Schiedsrichter

Österreicher für 70 Ligaspiele gesperrt

Innsbruck - Ein österreichischer Amateur-Fußballer ist wegen einer Tätlichkeit gegen den Schiedsrichter für 70 Spiele gesperrt worden.

Der Akteur des Landesligisten SK Rum soll dem Unparteiischen nach einem Platzverweise einen Kopfstoß verpasst haben, er selbst bestreitet das aber: „Ich bin ausgerutscht“, sagte der Spieler der Tiroler Tageszeitung.

sid

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare

Meistgelesen

Ticker: Deutschland siegt in turbulenter Partie gegen Australien
Ticker: Deutschland siegt in turbulenter Partie gegen Australien
Cristiano Ronaldo zu Bayern? Jetzt spricht Rummenigge
Cristiano Ronaldo zu Bayern? Jetzt spricht Rummenigge
Ticker: Deutsche U21 siegt trotz vergebenem Elfmeter
Ticker: Deutsche U21 siegt trotz vergebenem Elfmeter
Löw warnt vor Chile: "Eine der weltbesten Mannschaften"
Löw warnt vor Chile: "Eine der weltbesten Mannschaften"
U21-EM in Polen: Spanien schlägt Portugal und steht im Halbfinale
U21-EM in Polen: Spanien schlägt Portugal und steht im Halbfinale