Niederländer Guus Hiddink wird neuer Chelsea-Trainer

+
Guus Hiddink wird Trainer des FC Chelsea. Foto: Facundo Arrizabalaga

London (dpa) - Der Niederländer Guus Hiddink wird neuer Trainer des FC Chelsea und damit Nachfolger des am Donnerstag geschassten José Mourinho. Nach Club-Angaben hat der Coach einen Vertrag bis zum Saisonende beim englischen Premier-League-Team unterschrieben.

"Ich bin begeistert über die Rückkehr an die Stamford Bridge", wird der Fußball-Lehrer in einer Vereinsmitteilung zitiert. "Chelsea ist einer der größten Clubs der Welt."

Der 69 Jahre alte Hiddink übernimmt den abstiegsbedrohten Meister nach 2009 bereits zum zweiten Mal. Damals wurde er mit den Blues Pokalsieger. "Ich bin mir sicher, dass wir die Wende in dieser Saison schaffen werden", erklärte der neue Chelsea-Trainer. "Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit den Spielern und den Verantwortlichen."

Der frühere niederländische Nationalcoach wird erstmals am 26. Dezember beim Spiel gegen den FC Watford auf der Trainerbank sitzen. Bei der Partie gegen Sunderland am Samstag wird Hiddink zwar im Stadion sein, doch die Verantwortung trägt Assistenztrainer Steve Holland.

Hiddink trainierte in seiner Karriere neben den Niederlanden auch die Nationalmannschaften aus Australien, Russland und der Türkei. Mit Südkorea wurde er bei der WM 2002 überraschend Vierter. Auf Vereinsebene coachte er unter anderem die PSV Eindhoven, Real Madrid und Anschi Machatschkala aus Russland.

Mitteilung

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Dortmunds irre Stürmer-Suche: Diesen Barca-Star jagt der BVB - Er soll 100 Millionen kosten

Dortmunds irre Stürmer-Suche: Diesen Barca-Star jagt der BVB - Er soll 100 Millionen kosten

Kölner attackieren Berliner Fan-Bus - das hat die Polizei sichergestellt

Kölner attackieren Berliner Fan-Bus - das hat die Polizei sichergestellt

DFB-Pokal: Schalke und Darmstadt weiter - Wehen und St. Pauli mit dramatischer Verlängerung

DFB-Pokal: Schalke und Darmstadt weiter - Wehen und St. Pauli mit dramatischer Verlängerung

Sergio Ramos giftet nach Klopp-Attacke: "Nicht sein erstes verlorenes Finale"

Sergio Ramos giftet nach Klopp-Attacke: "Nicht sein erstes verlorenes Finale"

Viel „Quatsch“: Kroos kritisiert Özil scharf

Viel „Quatsch“: Kroos kritisiert Özil scharf

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren