Vertrag nicht verlängert

Nach enttäuschender WM-Quali: Aus für Ösi-Coach Koller

+
Marcel Koller verpasste mit Österreich die Qualifikation zur WM in Russland.

Österreichs Fußball-Verband trennt sich nach der enttäuschenden WM-Qualifikation von Nationaltrainer Marcel Koller.

Wien - Der zum Jahresende auslaufende Vertrag mit dem 56 Jahre alten früheren Bundesliga-Trainer wird nicht verlängert, wie Verbandspräsident Leo Windtner nach einer Präsidiumssitzung am Freitag sagte. Österreich hat mit neun Punkten aus acht Partien in der WM-Qualifikation als Vierter der Gruppe D nur noch eine geringe Chance auf die Teilnahme an der WM 2018 in Russland.

Der Schweizer Koller hatte die Nationalelf Österreichs vor sechs Jahren übernommen und unter anderem zur EM im vergangenen Jahr in Frankreich geführt, wo die Auswahl um den Münchner David Alaba dann aber ohne Sieg schon in der Vorrunde scheiterte. Der frühere Coach des VfL Bochum und des 1. FC Köln soll die Mannschaft nun zwar noch in den abschließenden Qualifikationsspielen gegen Serbien und in Moldawien Anfang Oktober betreuen, muss danach aber sein Amt abgeben. Wer seine Nachfolge antritt, war zunächst noch unklar.

dpa

Kommentare

Meistgelesen

Schalke verpasst Platz zwei - BVB siegt wieder nicht
Schalke verpasst Platz zwei - BVB siegt wieder nicht
Bosz bleibt Dortmund-Trainer - Ende der Krise aber nicht in Sicht
Bosz bleibt Dortmund-Trainer - Ende der Krise aber nicht in Sicht
Bosz bleibt BVB-Coach - Ende der Krise aber nicht in Sicht
Bosz bleibt BVB-Coach - Ende der Krise aber nicht in Sicht
Max für Deutschland? - Der FCA-Verteidiger und die Nationalmannschaft
Max für Deutschland? - Der FCA-Verteidiger und die Nationalmannschaft
Völlig irre: Keeper trifft in Nachspielzeit - Loser-Klub Benevento holt ersten Punkt!
Völlig irre: Keeper trifft in Nachspielzeit - Loser-Klub Benevento holt ersten Punkt!