Toter Neapel-Fan verhöhnt

Wegen Spruchband: AS Rom muss Fankurve sperren

+

Rom - Der italienische Fußball-Erstligist AS Rom muss im kommenden Heimspiel in der Serie A gegen Atalanta Bergamo (19. April) wegen eines Spruchbandes seiner Anhänger die Fankurve sperren.

Roma-Ultras in der „Curva Sud“ hatten im Spiel gegen den SSC Neapel am Samstag (1:0) die Mutter des verstorbenen Neapel-Fans Ciro Esposito verhöhnt. Dieser war bei einer Schießerei vor dem Pokal-Endspiel 2014 zwischen dem SSC und dem AC Florenz (3:1) in Rom am 3. Mai von einem Fan der Roma angeschossen worden und nach sieben Wochen im Koma seinen schweren Verletzungen erlegen.

SID

Kommentare

Meistgelesen

Robben über Schiri Kassai: „Das ist Wahnsinn“
Robben über Schiri Kassai: „Das ist Wahnsinn“
"Skandal!": Fehlentscheidungen schlagen hohe Wellen im Netz
"Skandal!": Fehlentscheidungen schlagen hohe Wellen im Netz
Bayern-Aus: XXL-Drama statt Heldenepos
Bayern-Aus: XXL-Drama statt Heldenepos
Vidal in Rage wegen „Clown“ Kassai und „geraubtem“ Sieg 
Vidal in Rage wegen „Clown“ Kassai und „geraubtem“ Sieg 
Nächster Tiefschlag: Schwere Fußverletzung bei Neuer
Nächster Tiefschlag: Schwere Fußverletzung bei Neuer