Nach der WM 

„23 fantastische Jahre“ - Müller-Wohlfahrt hört als Arzt der Nationalmannschaft auf

+
Mannschaftsarzt Müller-Wohlfahrt und Bundestrainer Löw.

Der langjährige Mannschaftsarzt der Deutschen Nationalmannschaft Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt hört auf.

München - Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt beendet nach über 20 Jahren seine Tätigkeit als Arzt der Fußball-Nationalmannschaft. Die Weltmeisterschaft in Russland war das letzte Turnier des 75-Jährigen. „Ich habe mich entschlossen, als Arzt der deutschen Nationalmannschaft zurückzutreten. Darüber habe ich Oliver Bierhoff und Jogi Löw heute informiert“, sagte Müller-Wohlfahrt der Deutschen Presse-Agentur am Freitag. Er sprach von „23 fantastischen Jahren“ im Kreise des DFB. Größter Erfolg war der Gewinn des WM-Titels 2014. Seine Tätigkeit beim FC Bayern wird Müller-Wohlfahrt fortsetzen. Beim deutschen Rekordmeister fungiert „Mull“ als Leiter des Ärzteteams.

dpa

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Trainer Koschinat beim SV Sandhausen vorgestellt

Trainer Koschinat beim SV Sandhausen vorgestellt

Trennung bei Weltmeister! 2014 feierte er noch mit seiner Frau den WM-Triumph

Trennung bei Weltmeister! 2014 feierte er noch mit seiner Frau den WM-Triumph

Lothar Matthäus spricht Klartext: Bayern-Stars gehören beim DFB auf die Bank

Lothar Matthäus spricht Klartext: Bayern-Stars gehören beim DFB auf die Bank

Hummels mit kurioser Spielanalyse - Kahn ist verwundert und stellt eine Forderung an Löw

Hummels mit kurioser Spielanalyse - Kahn ist verwundert und stellt eine Forderung an Löw

„Peinlich, erbärmlich“ - DFB erntet Shitstorm dank dieses Tweets an Mesut Özil

„Peinlich, erbärmlich“ - DFB erntet Shitstorm dank dieses Tweets an Mesut Özil

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren