Messi nun mit 301 Liga-Toren: Barca besiegt Gijon

+
Lionel Messi traf gegen Gijon gleich doppelt. Foto: Alberto Morante

Gijon (dpa) - Lionel Messi hat beim 3:1 (2:1) des FC Barcelona bei Sporting Gijon seiner Karriere eine weitere beeindruckende Zahl hinzugefügt. Der argentinische Ausnahme-Fußballer erzielte seine Tore 300 und 301 in der spanischen Primera Division.

Das hat seit Ligagründung 1929 noch kein Spieler geschafft. Noch am Sonntag hatte er auf diese Marke verzichtet: Dass Messi bei einem Elfmeter statt aufs Tor zu schießen auf Teamkollegen Luis Suárez quer aufgelegte, hatte für Diskussionen gesorgt.

Gijon kam durch Castro kurz nach Messis Führung in der 25. Minute - zum Ausgleich, erneut Messi (31.) brachte Barcelona wieder die Führung. Suárez traf dann fünf Minuten nach seinem vergebenem Foulelfmeter zum 3:1-Endstand (67.). Dank Messis Saisontreffern 14 und 15 in der Primera Division baute Tabellenführer Barcelona seinen Vorsprung auf Verfolger Atlético Madrid auf sechs Punkte aus. Real Madrid liegt als Dritter sieben Punkte zurück.

Kommentare

Meistgelesen

Patzer bei Interview: Wontorra verpasst Löw neuen Namen
Patzer bei Interview: Wontorra verpasst Löw neuen Namen
Podolski-Abschied: „Mir als Regisseur wäre das zu kitschig“
Podolski-Abschied: „Mir als Regisseur wäre das zu kitschig“
Am Tag nach dem Spiel: Irischer Profi tot aufgefunden
Am Tag nach dem Spiel: Irischer Profi tot aufgefunden
DFB-Team: Werner fällt aus - aber drei Spieler kehren zurück
DFB-Team: Werner fällt aus - aber drei Spieler kehren zurück
"Haben mich nur benutzt": Özil klagt über falsche Freunde
"Haben mich nur benutzt": Özil klagt über falsche Freunde