Premier League

Meister Chelsea 0:0 gegen Leicester - Huddersfield verliert

+
Chelseas Eden Hazard (r) schüttelt Leicesters Marc Albrighton ab. Foto: Jonathan Brady

Der FC Chelsea kommt zuhause gegen Leicester City trotz Überzahl nur zu einem 0:0. Trainer Antonio Conte nimmt zu Gerüchten um seinen vorzeitigen Abschied Stellung. Huddersfield verliert gegen West Ham deutlich, Tottenham-Torjäger Kane schnappt sich den nächsten Rekord.

London (dpa) - Der englische Fußballmeister FC Chelsea mit dem deutschen Nationalspieler Antonio Rüdiger hat es in der Premier League verpasst, zumindest vorläufig den zweiten Tabellenplatz zu erobern.

Gegen Leicester City kamen die Blues an der Stamford Bridge nur zu einem enttäuschenden 0:0. Der deutsche Trainer David Wagner kassierte mit Aufsteiger Huddersfield Town gegen West Ham United eine überraschend deutliche Heimniederlage. Harry Kane traf beim 4:0 von Tottenham Hotspur gegen den FC Everton doppelt.

Chelsea kam trotz 20 Minuten in Überzahl nicht zum Torerfolg gegen starke Foxes. Leicesters Ben Chilwell hatte in der 68. Minute nach einem Foul die Gelb-Rote Karte gesehen. Bei den Blues musste Kapitän Gary Cahill schon in der 33. Minute wegen einer Verletzung gegen Andreas Christensen ausgewechselt werden. Mit 47 Punkten blieb Chelsea Dritter hinter dem punktgleichen Tabellenzweiten Manchester United und dem souveränen Spitzenreiter Man City (62 Punkte). Beide Clubs haben ein Spiel weniger absolviert.

Vor der Partie hatten Gerüchte um einen vorzeitigen Abschied von Trainer Antonio Conte im kommenden Sommer für Unruhe im Umfeld des Vereins gesorgt. Conte selbst äußerte sich zweideutig. "Mein Vertrag bei diesem Verein läuft noch ein Jahr, aber wie Sie wissen, ist alles möglich", sagte der Italiener. "In einem Moment heißt es, man bleibt, im nächsten Moment wird man bei der Arbeit von einer anderen Person ersetzt."

Huddersfield unterlag gegen die Hammers klar mit 1:4 (1:1). Mark Noble (25. Minute), der frühere Bremer Marco Arnautovic (46.) und Manuel Lanzini (56./61.) trafen für West Ham. Joe Lolley (40.) erzielte den zwischenzeitlichen Ausgleich für die Gastgeber. In der Tabelle steht Huddersfield, das nun seit fünf Ligaspielen auf einen Sieg wartet, mit 24 Punkten auf Platz 13. Der Abstand der Terriers zur Abstiegszone beträgt nur vier Zähler.

Tottenham Hotspur setzte sich 4:0 (1:0) gegen FC Everton durch und ist Tabellenfünfter. Der Ex-Leverkusener Heung-Min Son brachte die Gastgeber in Führung (26.), Stürmer Harry Kane traf erneut doppelt (47./59.) und sicherte sich einen weiteren Rekord: Mit 98 Toren ist er nun der beste Torschütze der Premier-League-Geschichte der Spurs.

Auch Aufsteiger Brighton & Hove Albion verlor. Das Team um den ehemaligen Ingolstädter Pascal Groß unterlag bei West Bromwich Albion mit 0:2 (0:1). Jonny Evans (4.) und Craig Dawson (55.) erzielten die Tore für das akut abstiegsgefährdete West Brom, das nach dem Sieg Tabellenvorletzter blieb. Brighton war als 16. am Samstag nur noch drei Punkte von einem Abstiegsplatz entfernt.

Chelsea-Spielbericht BBC Sport

Huddersfield-Spielbericht BBC Sport

Brighton-Spielbericht BBC Sport

Website der Premier League

Tweet Tootenham Hotspur zum Kane-Rekord

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Auslosung der Europa League: So reagieren Bayer und die Eintracht auf die nächsten Gegner

Auslosung der Europa League: So reagieren Bayer und die Eintracht auf die nächsten Gegner

Nach Entlassung von José Mourinho: Überraschungs-Nachfolger bei ManU?

Nach Entlassung von José Mourinho: Überraschungs-Nachfolger bei ManU?

Wo läuft die Champions League 2018/2019 live im TV und Live-Stream?

Wo läuft die Champions League 2018/2019 live im TV und Live-Stream?

Harte Worte: Wirtschaftsexperte schüttelt den Kopf über FC Bayern und Uli Hoeneß

Harte Worte: Wirtschaftsexperte schüttelt den Kopf über FC Bayern und Uli Hoeneß

Nach Skandal in Rom: Starke Frankfurter besiegen Leverkusen in Hoch-Tempo-Spiel 2:1

Nach Skandal in Rom: Starke Frankfurter besiegen Leverkusen in Hoch-Tempo-Spiel 2:1

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren