Schwaben angeblich an Stürmer dran

VfB Stuttgart bietet angeblich Rekordsumme für Argentinier

+
Michael Reschke kam vom FC Bayern zum VfB Stuttgart.

Der VfB Stuttgart steht offenbar vor einem Rekordtransfer. Angeblich sei der Aufsteiger an Stürmer Maximiliano Romero von Velez Sarsfield dran.

Stuttgart - Mehrere Medien berichteten am Mittwoch, der Bundesliga-Aufsteiger wolle in Kürze den Stürmer Maximiliano Romero vom argentinischen Klub Velez Sarsfield verpflichten. 

Demnach sollen die Stuttgarter ihr Angebot für das 18 Jahre alte argentinische Talent von zunächst acht Millionen Euro auf zehn Millionen erhöht haben. Damit würde der Klub

so viel wie noch nie für einen Spieler

bezahlen. Die Berichte beziehen sich wiederum auf argentinische Medien.

Der VfB wollte einen möglichen Transfer weder bestätigen noch dementieren. „Dazu gibt es von uns keinen Kommentar“, sagte ein Vereinssprecher lediglich. Mit Romero könnten die Schwaben schon zur Rückrunde ihre Offensive verstärken. Sie gehört mit bisher 13 Toren in 14 Saisonspielen zu den schlechtesten in der Bundesliga.

dpa

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Ivica Olic kritisiert HSV nach Niederlage gegen Kiel: „Dachten wohl, sie sind Bayern“

Ivica Olic kritisiert HSV nach Niederlage gegen Kiel: „Dachten wohl, sie sind Bayern“

Kölner attackieren Berliner Fan-Bus - das hat die Polizei sichergestellt

Kölner attackieren Berliner Fan-Bus - das hat die Polizei sichergestellt

Trainer Breitenreiter verlängert bei Hannover 96 bis 2021

Trainer Breitenreiter verlängert bei Hannover 96 bis 2021

Kroos über Rücktrittserklärung von Mesut Özil: „Wesentlich höherer Anteil an Quatsch“

Kroos über Rücktrittserklärung von Mesut Özil: „Wesentlich höherer Anteil an Quatsch“

Sergio Ramos giftet nach Klopp-Attacke: "Nicht sein erstes verlorenes Finale"

Sergio Ramos giftet nach Klopp-Attacke: "Nicht sein erstes verlorenes Finale"

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren