Medienbericht

Tuchel wohl Favorit auf Heynckes-Nachfolge beim FC Bayern

+
Thomas Tuchel könnte Heynckes beim FC Bayern beerben.

Thomas Tuchel steht auf der Wunschliste des FC Bayern offenbar ganz oben.

München - Nach Informationen der Sport Bild soll der ehemalige Coach von Borussia Dortmund Jupp Heynckes im kommenden Sommer beerben. Tuchel (44) sei der Topfavorit, schrieb die Zeitschrift.

Bereits vor der befristeten Rückkehr des Triple-Trainers war Tuchel (44) beim Fußball-Rekordmeister als Nachfolger von Carlo Ancelotti im Gespräch gewesen. Nachdem Heynckes zum vierten Mal als Bayern-Coach vorgestellt worden war, hatte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge umgehend betont, dies sei keine Entscheidung gegen Tuchel gewesen.

Laut Sport Bild sei Heynckes anders als 2013 bei der Verpflichtung von Pep Guardiola diesmal auch in die Suche nach seinem Nachfolger eingebunden. Der 72-Jährige hatte gleich bei seiner Präsentation die Arbeit junger deutscher Trainer positiv hervorgehoben, dies wurde auch als Lob für Tuchel gewertet.Gehandelt wird weiterhin aber auch Julian Nagelsmann von 1899 Hofffenheim.

sid

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Kölner attackieren Berliner Fan-Bus - das hat die Polizei sichergestellt

Kölner attackieren Berliner Fan-Bus - das hat die Polizei sichergestellt

DFB-Pokal: Schalke und Darmstadt weiter - Wehen und St. Pauli mit dramatischer Verlängerung

DFB-Pokal: Schalke und Darmstadt weiter - Wehen und St. Pauli mit dramatischer Verlängerung

Trainer Breitenreiter verlängert bei Hannover 96 bis 2021

Trainer Breitenreiter verlängert bei Hannover 96 bis 2021

Sergio Ramos giftet nach Klopp-Attacke: "Nicht sein erstes verlorenes Finale"

Sergio Ramos giftet nach Klopp-Attacke: "Nicht sein erstes verlorenes Finale"

Viel „Quatsch“: Kroos kritisiert Özil scharf

Viel „Quatsch“: Kroos kritisiert Özil scharf

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren