Suche geht weiter

Sorg wohl nicht neuer Co-Trainer von Löw

+
Marcus Sorg (Foto) wird wohl nicht neuer Assistent von Bundestrainer Joachim Löw.

Frankfurt/Main - Marcus Sorg wird offenbar nicht Nachfolger von Hansi Flick als Co-Trainer von Bundestrainer Joachim Löw (54). Das berichtet der Express am Montag.

Demnach soll Löw bei einer Sitzung am vergangenen Freitag in der Zentrale des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) in Frankfurt dem 48-jährigen Sorg abgesagt haben.

Sorg hatte Ende Juli mit den U19-Junioren des DFB in Ungarn den EM-Titel gewonnen und war in den vergangenen Wochen als Favorit auf den Posten gehandelt worden. Flick (49), der die Nationalmannschaft in Brasilien zusammen mit Löw zum WM-Titel geführt hatte, ist seit Montag offiziell Sportdirektor des DFB.

Für das Länderspiel am Mittwoch (20.30 Uhr/ZDF) in Düsseldorf gegen Argentinien und das EM-Qualifikationsspiel am Sonntag (20.45 Uhr/RTL) in Dortmund wird Löw von Torwarttrainer Andreas Köpke Löw unterstützt.

SID

Kommentare

Meistgelesen

Schalke nimmt Problemprofi Avdijaj nicht mit ins Trainingslager
Schalke nimmt Problemprofi Avdijaj nicht mit ins Trainingslager
Tor des Jahres? Hier spielt Barcas Topstar Neymar eine ganze Abwehr schwindelig
Tor des Jahres? Hier spielt Barcas Topstar Neymar eine ganze Abwehr schwindelig
Rauball wundert sich über Hoeneß-Aussagen: „Klein wenig überrascht“
Rauball wundert sich über Hoeneß-Aussagen: „Klein wenig überrascht“
DFL investiert 1,8 Mio. Euro für Videoassistent
DFL investiert 1,8 Mio. Euro für Videoassistent
Hoeneß: Sportdirektor kommt - Transferwahnsinn kontern
Hoeneß: Sportdirektor kommt - Transferwahnsinn kontern