Premier League

Liverpool schlägt Leicester 3:2 - Man City siegt 5:0

+
Philippe Coutinho (l) vom FC Liverpool traf beim 3:2-Auswärtssieg zum zwischenzeitlichen 2:0. Foto: Mike Egerton

Der FC Liverpool siegt auch dank Torhüter Mignolet mit 3:2 bei Leicester. Dem deutschen Nationalspieler Leroy Sané gelingt mit Manchester City ein Kantersieg. Man United und Chelsea siegen. Huddersfield kommt nur zu einem torlosen Unentschieden.

Leicester (dpa) - Trainer Jürgen Klopp hat mit dem FC Liverpool in der Premier League einen knappen 3:2 (2:1)-Sieg bei Leicester City gefeiert. Anschließend durften sich die Reds bei Torwart Simon Mignolet bedanken, der in der 73. Minute einen Strafstoß von Jamie Vardy hielt.

Mohammed Salah (15. Minute), Philippe Coutinho (23.) und Jordan Henderson (68.) erzielten am Samstagabend die Tore für die Gäste. Shinji Okazaki (45.+3) und Vardy (69.) trafen für Leicester. Liverpool ist damit Fünfter der Tabelle.

Manchester City gewann dank des starken Leroy Sané mit 5:0 (1:0) gegen das krisengeschüttelte Crystal Palace. Der deutsche Nationalspieler traf in der 44. Minute zur Führung und bereitete auch zwei Treffer vor. Raheem Sterling mit einem Doppelpack (51./59.), Sergio Agüero (79.) und der eingewechselte Fabian Delph (89.) trafen ebenfalls für Man City, das damit alleiniger Spitzenreiter ist.

Pep Guardiola blieb nüchtern: "Es ist doch erst September." Der Trainer musste auf Ilkay Gündogan verzichten, der nach seiner leichten Knieverletzung vom Mittwoch im Ligapokal nicht im Kader stand. Crystal Palace blieb auch im zweiten Spiel unter dem neuen Trainer Roy Hodgson sieg- und torlos. Der Club hat seine ersten sechs Ligaspiele verloren und dabei keinen einzigen Treffer erzielt. Das gab es in der Premier League noch nie.

Punktgleich mit Manchester City, aber wegen der Tordifferenz auf Platz zwei, steht Lokalrivale Man United. Der englische Rekordmeister setzte sich mit 1:0 (1:0) beim FC Southampton durch. Den Treffer erzielte Romelu Lukaku in der 20. Minute. "Es war ein hartes Spiel, aber ich bin sehr glücklich", sagte Coach José Mourinho, der in der Nachspielzeit vom Schiedsrichter auf die Tribüne geschickt wurde.

Der deutsche Trainer David Wagner kam mit Aufsteiger Huddersfield Town beim FC Burnley erneut nicht über ein torloses Unentschieden hinaus. "Jeder weiß, dass es hier schwer zu spielen ist", sagte Wagner, der mit dem Ergebnis zufrieden war. Die Terriers haben seit vier Ligapartien nicht mehr gewonnen. Mit neun Punkten stand Huddersfield auf Platz acht.

Meister FC Chelsea kam bei Stoke City zu einem deutlichen 4:0 (2:0). Neuzugang Alvaro Morata, der im Sommer von Real Madrid kam, traf schon nach zwei Minuten zur Führung und erzielte noch zwei weitere Treffer (77./82.) für die überlegenen Blues. Auch Pedro (30.) gelang ein Tor für den Meister, der in der Tabelle damit Dritter bleibt. "Ein verdienter Sieg", befand Trainer Antonio Conte.

Premier League Website

BBC-Spielbericht Man City

BBC-Spielbericht Man United

BBC-Spielbericht Huddersfield

BBC-Spielbericht Chelsea

BBC-Spielbericht Liverpool

Mehr zum Thema

Kommentare

Meistgelesen

Gladbach ist Bayern-Bezwinger - aber kein Bayern-Jäger
Gladbach ist Bayern-Bezwinger - aber kein Bayern-Jäger
"Geschockt": Union Berlin schmeißt Keller raus
"Geschockt": Union Berlin schmeißt Keller raus
Riesiger Ekel: Fan verrichtet großes Geschäft auf der Tribüne inmitten der Zuschauer
Riesiger Ekel: Fan verrichtet großes Geschäft auf der Tribüne inmitten der Zuschauer
Nationaltrainer  Italiens: Ancelotti lehnt Angebot ab
Nationaltrainer  Italiens: Ancelotti lehnt Angebot ab
WM 2018: Southgate bleibt auch bei vorzeitigem Aus Nationaltrainer 
WM 2018: Southgate bleibt auch bei vorzeitigem Aus Nationaltrainer