Nationalspieler feiert Comeback

Nach acht Monaten Pause: Gute Nachrichten von Gündogan

+
Ilkay Gündogan (M.) gab sein Comeback für Manchester City.

Ilkay Gündogan wird seit jeher von Verletzungen geplagt. Zuletzt ließ ihn eine schwere Knieverletzung acht Monate pausieren. Doch nun gibt es gute Neuigkeiten. 

Girona - Acht Monate nach seiner schweren Knieverletzung hat Fußball-Nationalspieler Ilkay Gündogan bei seinem Club Manchester City ein Comeback gefeiert. Im Testspiel des Teams von Trainer Pep Guardiola beim spanischen Erstliga-Aufsteiger FC Girona wurde der 26-jährige Mittelfeldspieler am Dienstagabend nach der Halbzeitpause eingewechselt.

„Er hat seine Knieverletzung vollständig ausgeheilt“, stellte der Champions-League-Teilnehmer auf seiner Homepage fest. „Er wird Guardiola in dieser Saison zu neuen Variationsmöglichkeiten im Mittelfeld verhelfen.“ Angesichts seiner langen Zwangspause habe Gündogan eine gute Partie geliefert. „Er sorgte in seinem Team für einen Spielfluss, der bis zu seiner Einwechselung vermisst worden war.“

Allerdings konnte der frühere Dortmunder dem Spiel keine entscheidende Wende mehr geben. ManCity verlor das Testspiel in Katalonien durch einen Treffer des Girona-Regisseurs Portu in der 14. Minute mit 0:1 (0:1). Gündogan hatte sich am 14. Dezember 2016 im Spiel gegen den FC Watford einen Kreuzbandriss zugezogen. Schon in den Jahren zuvor hatte er immer wieder mit Verletzungen zu kämpfen gehabt und die WM 2014 sowie die EM 2016 verpasst.

dpa

Kommentare

Meistgelesen

BVB schöpft trotz Niederlage gegen Real neuen Mut
BVB schöpft trotz Niederlage gegen Real neuen Mut
Trotz eines Laufes: Volland glaubt nicht an Nominierung für WM
Trotz eines Laufes: Volland glaubt nicht an Nominierung für WM
VfB-Manager Reschke trifft auf seinen Ex-Club
VfB-Manager Reschke trifft auf seinen Ex-Club
Gladbach und Schalke kämpfen um Kronprinzen-Rolle
Gladbach und Schalke kämpfen um Kronprinzen-Rolle
Derbyheld verlängert beim FC Schalke 04
Derbyheld verlängert beim FC Schalke 04