Er musste auf der Bank sitzen

Podolski darf beim 3:0 von Inter nur zusehen

+
Inter Mailand hat US Palermo am Sonntag mit 3:0 besiegt.

Mailand - Inter Mailand hat am Sonntag den Gastgeber US Palermo mit 3:0 bezwungen. Lukas Podolski musste sich das Spiel von der Bank ansehen.

Mit Lukas Podolski auf der Ersatzbank hat Inter Mailand nach langer Durststrecke wieder ein Meisterschaftsspiel gewonnen. Die Gastgeber bezwangen am Sonntagabend den US Palermo mit 3:0 (1:0) und zogen als neuer Tabellen-Neunte mit 29 Zählern am punktgleichen Lokalrivalen AC Mailand vorbei.

Zuletzt hatten die Schwarz-Blauen in der italienischen Serie A am 11. Januar eine Partie (3:1 gegen Genua) gewonnen. Den Führungstreffer gegen die Sizilianer erzielte Fredy Guarin in der 16. Minute nach Vorarbeit des früheren Münchner Bundesligaprofi Xherdan Shaqiri. Doppeltorschütze Mauro Icardi stellte den siebten Saisonsieg der Mailänder sicher (64./88. Minute).

dpa

Mehr zum Thema

Kommentare

Meistgelesen

Robben über Schiri Kassai: „Das ist Wahnsinn“
Robben über Schiri Kassai: „Das ist Wahnsinn“
Klopp zu den Bayern? Von wegen!
Klopp zu den Bayern? Von wegen!
"Skandal!": Fehlentscheidungen schlagen hohe Wellen im Netz
"Skandal!": Fehlentscheidungen schlagen hohe Wellen im Netz
Bayern-Aus: XXL-Drama statt Heldenepos
Bayern-Aus: XXL-Drama statt Heldenepos
Vidal in Rage wegen „Clown“ Kassai und „geraubtem“ Sieg 
Vidal in Rage wegen „Clown“ Kassai und „geraubtem“ Sieg