Testspiel-Debüt beim FC Barcelona

Suarez: "Unvergesslicher Tag für mich"

+
Luis Suarez darf nach seiner Beiß-Attacke zumindest wieder am Trainingsbetrieb und an Testspielen teilnehmen.

Barcelona - Wenigstens für eine knappe Viertelstunde durfte sich Luis Suarez wieder wie ein normaler Fußballer fühlen. Beim Testspiel gegen den mexikanischen Meister Club Leon (6:0) gab Uruguays Nationstürmer Luis Suarez am Montagabend in den letzten 14 Minuten sein Debüt im Trikot des FC Barcelona. 

Noch bei seiner offiziellen Präsentation am nächsten Tag schwärmte der 27-Jährige: „Das war ein unvergesslicher Tag für mich. `

Der letztjährige Torschützenkönig der Premier League, der für rund 80 Millionen Euro vom englischen Vizemeister FC Liverpool gekommen war, ist nach seiner Bissattacke bei der WM für Pflichtspiele bis zum 24. Oktober gesperrt. Daher war er bei der Partie um die Joan-Gamper-Trophäe für die anwesenden Fans "naturgemäß die größte Attraktion des Abends" (Marca). Die Treffer aber erzielten die Doppeltorschützen Neymar und Munir El Haddadi sowie Kapitän Lionel Messi und Sandro.

Auf dem Podium übte sich Suarez bei seiner Präsentation am Dienstag in Demut. „Für mich ist ein Traum in Erfüllung gegangen, den ich seit meiner Kindheit hatte“, sagte „El Pistolero“. Wegen seiner Sperre wolle er nicht mehr zurückschauen: „Das ist ein privates Thema.“

Erst am vergangenen Freitag war Suarez bei den Katalanen ins Training eingestiegen, nachdem der Internationale Sportgerichtshof CAS einen Tag zuvor das Urteil gegen den Angreifer gelockert und eine Teilnahme erlaubt hatte. „Dass ich jeden Tag mit der Mannschaft trainieren kann, führt dazu, dass die Zeit schneller vorbei geht“, sagte der Torjäger und kündigte an: „Ich komme, um der Mannschaft zu helfen. Ich bin Stürmer und will Tore schießen.“

SID

Kommentare

Meistgelesen

Schalke nimmt Problemprofi Avdijaj nicht mit ins Trainingslager
Schalke nimmt Problemprofi Avdijaj nicht mit ins Trainingslager
Tor des Jahres? Hier spielt Barcas Topstar Neymar eine ganze Abwehr schwindelig
Tor des Jahres? Hier spielt Barcas Topstar Neymar eine ganze Abwehr schwindelig
Rauball wundert sich über Hoeneß-Aussagen: „Klein wenig überrascht“
Rauball wundert sich über Hoeneß-Aussagen: „Klein wenig überrascht“
DFL investiert 1,8 Mio. Euro für Videoassistent
DFL investiert 1,8 Mio. Euro für Videoassistent
Hoeneß: Sportdirektor kommt - Transferwahnsinn kontern
Hoeneß: Sportdirektor kommt - Transferwahnsinn kontern