Nationalspieler mit neuer Rolle in Paris

Favre sagt Draxler Weltkarriere voraus

+
Julian Draxler überragt derzeit bei Paris.

Der Ex-Bundesliga-Coach Lucien Favre schwärmt von Julian Draxler und sagt, dass der Nationalspieler mal ein ganz Großer werden kann - allerdings unter einer Bedingung.

Paris - Der ehemalige Bundesliga-Trainer Lucien Favre (60) sagt Weltmeister Julian Draxler (24) von Paris St. Germain eine Weltkarriere voraus. "Julian Draxler ist für mich die größte Überraschung. Trainer Unai Emery hat für ihn eine neue, etwas ungewöhnliche Rolle gefunden, die er bisher perfekt ausfüllt", sagte der ehemalige Berliner und Mönchengladbacher Trainer in seiner Kolumne für das Portal Sportbuzzer

Favre weiter: "Fakt ist: Draxler ist ein toller Spieler, der es zum absoluten Topstar bringen kann, wenn er so weitermacht und man ihm Vertrauen gibt. Bei PSG "kommen seine Stärken wunderbar zum Tragen. Er kann Neymar, Mbappe und Edison Cavani füttern, wie sie es sich wünschen, und selbst immer wieder den Torabschluss suchen". Der Ex-Schalker war vor seinem Wechsel in die französische Hauptstadt beim Bundesligisten VfL Wolfsburg nicht zurechtgekommen. 

Favre beklagt die Dominanz von PSG

Als negativ empfindet der Schweizer Fußballlehrer unterdessen in der französischen Ligue 1 die Dominanz von Paris: "So traurig es ist, PSG wird in diesem Jahr nicht zu stoppen sein. Wenn sie von längeren Ausfällen verschont bleiben, gehören sie zu den besten Mannschaften der Welt." In der Champions League hatte PSG den deutschen Meister Bayern München mit 3:0 entzaubert

Mit 222-Millionen-Mann Neymar und Kylian Mbappe, "der auf dem Weg zu absolutem Weltklasse-Niveau" und "kaum aufzuhalten ist", sei PSG "in dieser Saison wohl so stark wie noch nie zuvor".

sid

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Dortmunds irre Stürmer-Suche: Diesen Barca-Star jagt der BVB - Er soll 100 Millionen kosten

Dortmunds irre Stürmer-Suche: Diesen Barca-Star jagt der BVB - Er soll 100 Millionen kosten

Kölner attackieren Berliner Fan-Bus - das hat die Polizei sichergestellt

Kölner attackieren Berliner Fan-Bus - das hat die Polizei sichergestellt

DFB-Pokal: Schalke und Darmstadt weiter - Wehen und St. Pauli mit dramatischer Verlängerung

DFB-Pokal: Schalke und Darmstadt weiter - Wehen und St. Pauli mit dramatischer Verlängerung

Trainer Breitenreiter verlängert bei Hannover 96 bis 2021

Trainer Breitenreiter verlängert bei Hannover 96 bis 2021

Sergio Ramos giftet nach Klopp-Attacke: "Nicht sein erstes verlorenes Finale"

Sergio Ramos giftet nach Klopp-Attacke: "Nicht sein erstes verlorenes Finale"

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren