„Das kann und werde ich nicht akzeptieren“

Liverpool-Profi erhält Morddrohung im Internet

+
Dejan Lovren.

Liverpool - Liverpool-Verteidiger Dejan Lovren hat im Internet eine Morddrohung erhalten. Der 28-Jährige postete am Dienstag auf Instagram einen Screenshot von der Drohung, die er auf dem Online-Dienst erhalten hatte.

Diese richtete sich gegen ihn und seine Familie. „Es stört mich nicht, wenn die Leute über mich reden“, kommentierte Lovren. „Aber ich kann es nicht dulden, wenn meine Familie bedroht wird. Das kann und werde ich nicht akzeptieren.“

Lovren war nach Liverpools 1:4-Pleite bei Tottenham Hotspur am Sonntag vor einer Woche für seine Leistung scharf kritisiert worden. Trainer Jürgen Klopp hatte ihn bereits nach rund einer halben Stunde ausgewechselt. Beim 3:0-Sieg am vergangenen Wochenende gegen Huddersfield fehlte der kroatische Fußball-Nationalspieler verletzungsbedingt. Klopp nahm Lovren in Schutz. „Es war nicht die schönste Woche in seinem Leben, aber es ist nur Fußball.“

Zu den Morddrohungen äußerten sich am Dienstag zunächst weder Klopp noch der FC Liverpool. Nach Informationen des Senders BBC ist die Polizei informiert.

dpa

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Kölner attackieren Berliner Fan-Bus - das hat die Polizei sichergestellt

Kölner attackieren Berliner Fan-Bus - das hat die Polizei sichergestellt

Trainer Breitenreiter verlängert bei Hannover 96 bis 2021

Trainer Breitenreiter verlängert bei Hannover 96 bis 2021

Sergio Ramos giftet nach Klopp-Attacke: "Nicht sein erstes verlorenes Finale"

Sergio Ramos giftet nach Klopp-Attacke: "Nicht sein erstes verlorenes Finale"

Viel „Quatsch“: Kroos kritisiert Özil scharf

Viel „Quatsch“: Kroos kritisiert Özil scharf

Schalke setzt auf Kontinuität: Trainer Tedesco verlängert

Schalke setzt auf Kontinuität: Trainer Tedesco verlängert

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren