Premier League

Späte Tore retten ManCity - Liverpool gewinnt

+
Liverpools Mario Balotelli kommt im Zweikampf mit Craig Dawson ins Straucheln.

London - Der englische Vizemeister FC Liverpool hat mit einem Heimsieg Boden auf die Spitze gutmachen können. Auch Manchester City durfte jubeln.

Ausgerechnet der zuletzt kritisierte ivorische Fußball-Nationalspieler Yaya Touré hat den englischen Meister Manchester City am Samstagabend in der Premier League vor einer weiteren Enttäuschung bewahrt. Vier Tage nach dem 1:1 gegen den AS Rom in der Champions League schoss Touré seine Mannschaft beim 2:0 (0:0) bei Aston Villa auf die Siegerstraße. Nach einem Sturmlauf erlöste der Profi die Citizens mit seinem Tor in der 82. Minute. Sergio Agüero stellte wenig später den Endstand her (88.).

Mit 14 Zählern kletterte ManCity zumindest bis zum Sonntag auf den zweiten Tabellenplatz. Bei Aston Villa gab der belgische Nationalspieler Christian Benteke nach seinem Achillessehnenriss aus der vergangenen Saison sein Debüt.

Auch der FC Liverpool ist nach der 0:1-Niederlage in der Königsklasse beim FC Basel in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Gegen West Bromwich Albion gewannen die Reds an der Anfield Road 2:1 (1:0).

Adam Lallana hatte die Gastgeber in Führung gebracht (45.). Nach dem Wechsel glich Saido Berahino per Foulelfmeter aus (56.). Den Siegtreffer erzielte Jordan Henderson (61.). Der englische Nationalspieler hatte bereits den ersten Treffer vorbereitet.

dpa

Kommentare

Meistgelesen

Podolski-Abschied: „Mir als Regisseur wäre das zu kitschig“
Podolski-Abschied: „Mir als Regisseur wäre das zu kitschig“
Bösartiger Tumor entfernt - Seeler: "Ich werde wieder ganz gesund"
Bösartiger Tumor entfernt - Seeler: "Ich werde wieder ganz gesund"
Fluch über Amateur-Verein? Zwei Sportler sterben in 48 Stunden
Fluch über Amateur-Verein? Zwei Sportler sterben in 48 Stunden
Am Tag nach dem Spiel: Irischer Profi tot aufgefunden
Am Tag nach dem Spiel: Irischer Profi tot aufgefunden
DFB-Team: Werner fällt aus - aber drei Spieler kehren zurück
DFB-Team: Werner fällt aus - aber drei Spieler kehren zurück