Auslosung der Gruppenphase der Europa League 

Ticker: Losglück für TSG, attraktive Lose für Hertha und Köln

+
Am Freitag wird im Grimaldi Forum in Monaco die Vorrunde der Europa League ausgelost. 

Heute Mittag findet in Monaco die Auslosung der Europa-League-Gruppenphase 2017/18 statt. Auf welche Gegner treffen die deutschen Klubs? In unserem Live-Ticker erfahren Sie es. 

Update vom 10. Dezember 2017: Auf wen treffen Borussia Dortmund und RB Leipzig in der Zwischenrunde? Wir haben bereits zusammengefasst, wie Sie die Auslosung der Europa-League-Zwischenrunde live im TV und im Live-Stream sehen können.

Update vom 18. Oktober 2017: Nach zwei Niederlagen kämpft der„Effzeh“ auf der europäischen Bühne schon um die letzte Chance, was einen möglichen Einzug in die K.O.-Runde betrifft. Wir haben bereits zusammengefasst, wie Sie das Europa-League-Spiel BATE Borisov gegen 1. FC Köln live im TV und im Live-Stream sehen können.

>>> Ticker aktualisieren <<<<

Gruppe A

Gruppe B

Gruppe C

Gruppe D

FC Villarreal

Dynamo Kiew

Sporting Braga

AC Mailand

Maccabi Tel Aviv

Young Boys Bern

Ludogorez Rasgrad

FK Austria Wien

FC Astana

FK Partizan Belgrad

TSG 1899 Hoffenheim

HNK Rijeka

Slavia Prag

KF Skenderbeu

Istanbul Basaksehir FK

AEK Athen


Gruppe E

Gruppe F

Gruppe G

Gruppe H

Olympique Lyon

FC Kopenhagen

Viktoria Pilsen

FC Arsenal

FC Everton

Lokomotive Moskau

Steaua Bukarest 

BATE Borisov

Atalanta Bergamo

SV Zulte Waregem 

Hapoel Beer Scheva

1. FC Köln

Apollon Limassol

FC Fastav Zlin

FC Lugano

FK Roter Stern Belgrad


Gruppe I

Gruppe J

Gruppe K

Gruppe L

FC Red Bull Salzburg

Athletic Bilbao

Lazio Rom

Zenit St. Petersburg

Olympique Marseille

Hertha BSC

OGC Nizza

Real Sociedad

Vitoria Guimaraes

Sorja Luhansk

Sheriff Tiraspol

Rosenborg Trondheim

Atiker Konyaspor

Östersunds FK

Vitesse Arnheim

Vardar Skopje

13.42 Uhr: Das war es mit der Auslosung in Monaco, wir bedanken uns fürs Mitfiebern und Mitlesen. Alle Infos zur Auslosung finden sie hier.

13.41 Uhr: Paul Pogba wird jetzt noch zum Europa-League-Spieler des Jahres 2016/17 gekürt. Glückwunsch!

13.38 Uhr: Alle Lose sind gezogen, die Gruppen stehen fest. Der 1. FC Köln trifft in Gruppe H unter anderem auf den FC Arsenal - was für ein Los! Hertha BSC reist in Gruppe J unter adnerem zu Athletic Bilbao, ebenfalls eine spannende Partie. Und das glücklichste Los erhielt Hoffenheim, der Hauptkontrahent der Kraichgauer in Gruppe C dürfte der SC Braga sein.

Europa League: So wurde der Topf 4 gelost

13.36 Uhr: Vitesse Arnheim geht in Gruppe K und Vardar Skopje in Gruppe L.

13.35 Uhr: Atiker Konyaspor wird in Gruppe I gelost, FC Fastav Zlin in Gruppe F und Östersunds FK zu hertha in Gruppe J.

13.34 Uhr: FK Roter Stern Belgrad trifft in Gruppe H auf Köln, Apollon Limassol geht in Gruppe E.

13.33 Uhr: AEK Athen landet in Gruppe D, FC Lugano in Gruppe G.

13.32 Uhr: Slavia Prag landet in Gruppe A, KF Skenderbeu in Gruppe B und Istanbul Basaksehir FK zu Hoffenheim in Hoffenheim.

Europa League: So wurde der Topf 3 gelost

13.29 Uhr: Vitoria Guimaraes wird in Gruppe I gelost, Sorja Luhansk zu Berlin in Gruppe J, Sheriff Tiraspol in Gruppe K und SV Zulte Waregem in Gruppe F und Rosenborg in Gruppe L.

13.28 Uhr: Atalanta Bergamo ist der nächte Klub, es geht in Gruppe E und der 1. FC Köln kommt zu Arsenal in Gruppe H.

13.27 Uhr Die TSG 1899 Hoffenheim kommt in Gruppe C, Hapoel Beer Scheva kommt in Gruppe G und HNK Rijeka kommt in Gruppe D.

13.26 Uhr: FK Partizan Belgrad geht in Gruppe B.

13.25 Uhr: Wir starten mit dem FC Astana, es geht in Gruppe A.

Europa League: So wurde der Topf 2 gelost

13.24 Uhr: Der FC Everton kommt in Gruppe E zu Lyon, Lok Moskau zu Gruppe F.

13.23 Uhr: OGC Nizza kommt in die Gruppe K zu Lazio, Real Sociedad zu Zenit in Gruppe L.

13.23 Uhr: Hertha BSC wird in Gruppe J zu Bilbao gelsot - schwierig!

13.22 Uhr: BATE Borisov geht in Gruppe H zu Arsenal, Olympique Marseille in Gruppe I zu Salzburg.

13.21 Uhr: FK Austria Wien landet in der Milan-Gruppe D, Steaua Bukarest kommt zu Pilsen in Gruppe G.

13.20 Uhr: Maccabi Tel Aviv geht zu Villarreal in Gruppe A, die Young Boys Bern zu Kiew in Gruppe B, Ludogorez Rasgrad zu Braga in Gruppe C.

Europa League: So wurde der Topf 1 gelost

13.18 Uhr: Athletic Bilbao wird in Gruppe J gelost, Lazio Rom in Gruppe K und Zenit St. Petersburg in Gruppe L.

13.17 Uhr: Weiter geht es mit dem FC Arsenal, die Gunners kommen in Gruppe H. Der FC Red Bull Salzburg kommt in die Gruppe I.

13.16 Uhr: Olympique Lyon geht in die Gruppe E, der FC Kopenhagen in Gruppe F und Viktoria Pilsen in Gruppe G.

13.15 Uhr: Sporting Braga kommt in Gruppe C, AC Mailand in Gruppe D.

13.14 Uhr: Der FC Villarreal aus Spanien kommt in Gruppe A, Dynamo Kiew in Gruppe B.

13.13 Uhr: Wir starten mit Topf Nummer eins, dort ist kein deutscher Vertreter enthalten.

13.10 Uhr: Giorgio Marchetti, der stellvertretende UEFA-Generalsekretär, erklärt das Ziehungsprozedere. 48 Teams nehmen teil, sie werden in zwölf Gruppen zu je vier Teams gelost. Es kann keine direkten Duelle von Teams aus dem gleichen Land geben, ebenso kein Aufeinandertreffen zwischen russischen und ukrainischen Teams.

13.07 Uhr: Der rund 60.000 Fans fassende Parc Olympique Lyonnais ist das Finalstadion der Europa League 2017/18 - und der Botschafter der Finalstadt Lyon ist Eric Abidal. Auch er wird bei der Auslosung mitwirken.

13.05 Uhr: Henrik Larsson betritt die Bühne, der Schwede ist Rekordschütze in UEFA-Cup und Europa League. Er wird bei der Auslosung helfen.

13.02 Uhr: Diese Auslosung dürfte sich etwas ziehen - ebenso wie gestern bei der Auslosung der Champions League. Denn es werden nicht nur die EL-Gruppen gezogen, sondern auch die Europa-League-Spieler des Jahres gekürt. 

13.00 Uhr: Dann wollen wir mal, es geht los in Monaco! Die Hymne der Europa League ertönt, wir sind bereit.

12.56 Uhr: Für alle drei deutschen Teams könnte es zu schwierigen Gruppenkonstellationen kommen. Unter anderem droht allen Bundesliga-Teams der AC Mailand, Olympique Lyon oder der FC Arsenal - das klingt etwas nach Champions League.

12.45 Uhr: Bereits am gestrigen Donnerstag wurden die Gruppen der Champions League ausgelost. Mit dabei waren der FC Bayern, Borussia Dortmund und RB Leipzig. Die Gemütslage nach der Auslosung war sehr unterschiedlich.

12.37 Uhr: Besonders gespannt sind wir auf die Gegner, die die deutschen Vertreter zugelost bekommen werden. Hertha BSC ist erstmals seit 2009/10 wieder in der Gruppephase vertreten, der 1. FC Köln feiert sein Comeback auf europäischer Bühne nach 25 Jahren Abstinenz und 1899 Hoffenheim feiert nach dem Aus in der CL-Qualifikation sein Debüt.

12.30 Uhr: Hallo und herzlich willkommen im Live-Ticker zur Auslosung der Europa-League-Gruppenphase! Um 13 Uhr geht‘s los in Monaco - bei uns im Live-Ticker verpassen Sie nichts!

 

Auslosung der UEFA Europa League: Vorbericht

Am Donnerstagabend wurden in Monaco bereits die Gruppenphase der Champions League ausgelost - heute um 13 Uhr wird im monegassischen Grimaldi Forum der rote Teppich für die Europa-League-Teams ausgerollt. 

Insgesamt 48 Mannschaften warten heute darauf, in zwölf Gruppen aufgeteilt zu werden. Aus den vier Lostöpfen wird in jede Gruppe eine Mannschaft pro Topf gelost. Das Teilnehmerfeld setzt sich dabei folgendermaßen zusammen: 16 Teams waren bereits gesetzt, 22 Mannschaften haben sich über die Europa-League-Playoffs qualifiziert plus die zehn Verlierer aus den Playoffs für die Champions League. Wie auch in der Königsklasse darf in der Gruppenphase der Europa League kein Team gegen einen Klub aus dem eigenen Verband spielen. 

Eine Mannschaft, die den Sprung in die Königsklasse verpasst hat und somit in der Europa League antreten darf, ist die TSG Hoffenheim. In den Playoffs unterlagen die Kraichgauer dem FC Liverpool von Jürgen Klopp. Die Hertha aus Berlin und der 1. FC Köln komplettieren das Feld der deutschen Vertreter.   

Prominentester Teilnehmer ist ohne Frage der FC Arsenal London aus der englischen Premier League. Vergangene Saison verpasste es die Truppe von Arsene Wenger zum ersten Mal seit 17 Jahren, sich für die Königsklasse zu qualifizieren. In der Spielzeit 1999/2000 hörte der Wettbewerb noch auf den Namen UEFA Pokal. Bereits vergangene Saison konnte mit Manchester United ein Klub aus der Premier die Europa League gewinnen. Kann es Wenger seinem ärgsten Rivalen Jose Mourinho nachmachen?

Der 1. Spieltag der Europa-League-Vorrunde 2017/18 ist auf den 14. September datiert. Die weiteren Spieltage folgen am 28. September, 19. Oktober, 2. und 23. November sowie am 7. Dezember. 

Neben der Auslosung der Europa-League-Gruppenphase wird auch der UEFA Europa League Spieler der Saison 2016/17 geehrt. Bei uns im Live-Ticker versorgen wir Sie mit allen wichtigen Infos rund um die Auslosung.   

Gruppenphase der Europa League 2017/18: Das sind die Lostöpfe

Insgesamt werden 48 Mannschaften, basierend auf ihren UEFA-Klub-Koeffizienten auf vier Töpfe verteilt. Je nach Koeffizient werden die Teams den Töpfen zugeteilt. Diese Mannschaften konnten aufgrund ihrer Werte bereits auf die Lostöpfe verteilt werden: 

Topf 1

Topf 2

Topf 3

Topf 4

FC Villareal

Steaua Bukarest

FK Astana

FC Lugano

Olympique Lyon

Ludogorez Rasgrad

FK Partizan Belgrad

Apollon Limassol

FC Arsenal

BATE Borisov

TSG 1899 Hoffenheim

Istanbul Basaksehir FK

Lazio Rom

FC Everton

1. FC Köln

Atiker Konyaspor

FC Kopenhagen

Young Boys Bern

HNK Rijeka

Vitesse Arnheim

Zenit St. Petersburg

Olympique Marseille

Vitoria Guimaraes

Slavia Prag

Dynamo Kiew

Real Sociedad

Atalanta Bergamo

FK Roter Stern Belgrad

AC Mailand

Maccabi Tel Aviv

SV Zulte Waregem

KF Skenderbeu

Athletic Bilbao

Lokomotive Moskau

Sorja Luhanks

FC Fastav Zlin

Viktoria Pilsen

FK Austria Wien

Rosenborg Trondheim

AEK Athen

FC Red Bull Salzburg

Hertha BSC

Sheriff Tiraspol

Vardar Skopje

Sporting Braga

OGC Nizza

Hapoel Beer Scheva

Östersunds FK

kus/fw

Kommentare

Meistgelesen

Schalke verpasst Platz zwei - BVB siegt wieder nicht
Schalke verpasst Platz zwei - BVB siegt wieder nicht
Bosz bleibt BVB-Coach - Ende der Krise aber nicht in Sicht
Bosz bleibt BVB-Coach - Ende der Krise aber nicht in Sicht
Bosz bleibt Dortmund-Trainer - Ende der Krise aber nicht in Sicht
Bosz bleibt Dortmund-Trainer - Ende der Krise aber nicht in Sicht
Max für Deutschland? - Der FCA-Verteidiger und die Nationalmannschaft
Max für Deutschland? - Der FCA-Verteidiger und die Nationalmannschaft
Völlig irre: Keeper trifft in Nachspielzeit - Loser-Klub Benevento holt ersten Punkt!
Völlig irre: Keeper trifft in Nachspielzeit - Loser-Klub Benevento holt ersten Punkt!