„Dann müssen wir alle gehen“

Bei schlechter WM: Messi deutet Rücktritt aus Nationalteam an

+
Ist nach der WM Schluss? Lionel Messi deutet einen Abschied aus der argentinischen Nationalmannschaft an.

Lionel Messi erhöht gut ein halbes Jahr vor der WM 2018 in Russland den Druck auf sich und seine argentinischen Kollegen. Zugleich deutet er einen Abschied aus der „Albiceleste“ an.

Buenos Aires/Barcelona - Weltstar Lionel Messi betrachtet die WM 2018 in Russland als die letzte Gelegenheit, seine Karriere in der argentinischen Nationalelf fortzusetzen. „Wenn wir schlecht abschneiden, müssen wir alle gehen“, erklärte der Mannschaftskapitän am Mittwoch in Barcelona dem argentinischen Sportsender „TyC Sports“. „Dann wird kaum ein Spieler (der jetzigen Nationalelf) bleiben können.“

Lesen Sie auch: Schon wieder: Messi-Skulptur in Buenos Aires beschädigt

Die Kritik an das von Messi angeführte Nationalteam sei aufgrund der ausbleibenden Meistertitel in den letzten Jahren deutlich angestiegen. „Sie erwarten, dass diese Spielergeneration geht, weil sie lange Zeit nichts gewonnen hat“, sagte der Star des FC Barcelona. „Die Kritiker sind es satt, immer dieselben Gesichter zu sehen.“

Argentinien hatte die Endspiele der Copa América 2015 und 2016 gegen Chile und das WM-Finale 2014 in Brasilien gegen Deutschland verloren. Das Ticket nach Russland haben die „Gauchos“ erst beim letzten Spieltag der südamerikanischen Qualifikationsrunde ziehen können.

Lesen Sie auch: WM-Gruppe F: Das sind Deutschlands Termine in der Vorrunde

dpa

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Ivica Olic kritisiert HSV nach Niederlage gegen Kiel: „Dachten wohl, sie sind Bayern“

Ivica Olic kritisiert HSV nach Niederlage gegen Kiel: „Dachten wohl, sie sind Bayern“

Kölner attackieren Berliner Fan-Bus - das hat die Polizei sichergestellt

Kölner attackieren Berliner Fan-Bus - das hat die Polizei sichergestellt

Trainer Breitenreiter verlängert bei Hannover 96 bis 2021

Trainer Breitenreiter verlängert bei Hannover 96 bis 2021

Kroos über Rücktrittserklärung von Mesut Özil: „Wesentlich höherer Anteil an Quatsch“

Kroos über Rücktrittserklärung von Mesut Özil: „Wesentlich höherer Anteil an Quatsch“

Sergio Ramos giftet nach Klopp-Attacke: "Nicht sein erstes verlorenes Finale"

Sergio Ramos giftet nach Klopp-Attacke: "Nicht sein erstes verlorenes Finale"

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren